So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Mein Vater (65) ist von der Leiter gest rzt und hat sich den

Kundenfrage

Mein Vater (65) ist von der Leiter gestürzt und hat sich den 6. Brustwirbel gebrochen.
Nerven sind scheinbar keine verletzt, da er Beine und Arme bewegen kann.
Er liegt in einem ungarischen Regionalspital. Was ist die gängige Vorgehensweise in so einem Fall? Soll er ruhig liegen oder soll er sich zwischendurch bewegen? Sollte er eine Bruststütze tragen? Wie müsste er fachgerecht vom Ausland nach Hause transportiert werden?

Danke XXXXX XXXXX Antwort

Gaby Csontos
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wissen Sie, ob die hinter Wirbelkante zum Rückenmark betroffen ist ? Davon hängt letztlich die Antwort auf ihre Frage ab
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Leider habe ich diesbezüglich keine Informationen. Erst am Montag morgen kann ich mit dem zuständigem Arzt darüber reden.Ich fliege am Sonntag nach Ungarn um die Heimreise zu organisieren. Ich würde aber gerne über die möglichen Szenarien vor dem Gespräch Bescheid wissen damit ich die Situation vor Ort beurteilen kann. Wie ist das Vorgehen wenn die hintere Wirbelkante zum Rückenmark betroffen ist? Und wie ist das Vorgehen wenn die Wirbelkante zum Rückenmark nicht betroffen ist? Könnten Sie eventuell ein Bild schicken wo eingezeichnet ist welche Brüche problematisch sind? Ich habe selber 4 Semester Medizinstudium hinter mir und bin daher kein absoluter Laie. Sind die Brüche am Corpus articulatio oder am Pediculus arcus vertebrae problematischer?
Vielen Dank
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hier finden Sie eine ziemlich gute Beschreibung der Kriterien, die bei einem Wirbelbruch zu beachten sind. Stabile WS-Frakturen sind naturgemäss kein Problem und man kann sehr unterschiedlicher Meinung sein, ob sie überhaupt einer Behandlung oder gar Bettruhe bedürfen. Aber ohne Kenntnis der genauen Lokalisation ist eine Aussage quasi unmöglich.
Meistens sind ja "nur" die Deckplatten eingebrochen, die eigentliche Frage ist aber eben ob das Rückenmark betroffen ist.

Wie wollen sie denn eine Rückreise nach Deutschland machen ? Ist ihr Vater irgendwie mit einer Auslandskrankenversicherung / ADHS oder so versichert ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Rückenschmerzen sind sehr schwerwiegend, deshalb hat mein Vater scheinbar auch eine hohe Dosis Schmerzmittel erhalten. Falls ein stabiler Wirbelbruch ohne Verletzung der Wirbelkörperhinterwand besteht sollte nicht sofort ein Stützkorsett angelegt werden? Und was ist für den Transport im Krankenwagen bis zum Flughafen notwendig? Sollte er in einem Art Gummibett transportiert werden?
Soviel ich verstanden habe müssen instabile Wirbelkörperfrakturen operiert werden. Worauf muss man hier bei einem Transport achten?
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich gehe nicht davon aus, dass es eine instabile Fraktur ist, weil er sonst tatsächlich operiert worden wäre. Man kann aber so wirklich keine belastbare Aussage machen, wenn man den genauen Befund nicht kennt. Üblicherweise sollte ein normaler Krankentransport völlig ausreichend sein, wenn es "nur" um die Schmerzen geht. Ist es eine Krankentransportmaschine für den Flug ?

Ein Korsett muss heute nicht zwingend angelegt werden.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe Frau Csontos,
durch meine Ausbildung in der Wirbelsäulenchirurgie kann ich Ihnen nur empfehlen, Ihren Vater nach Deutschland bringen zu lassen. Habe letztens noch mit einem ungarischen Kollegen gesprochen. Das gesundheitssystem dort ist , nach ich sag mal, sehr bescheiden und cash in die Täsch bringt dort schneller und gute Versorgung.
Eine Brustwirbelwirbelkörperfraktur muss man unterschiedlich betrachten. Wie der Kollege schon wissen wollte, es ist wichtig, ob die Fraktur stabil ist oder nicht. Stabil ist diese, wenn die Hinterkante nicht betroffen ist. Andererseits ist diese als instabil zu betrachten und bei entsprechender Lage und Sinterung (zusammensacken des WK) des wirbelkörpers(WK) ist eine operative Stabilisierung absolut notwendig. Ansonsten besteht die Gefahr des Abknickens der Wirbelsäule in dieser Höhe um einige Grad. Immer abhänging vom Ausmass des Bruches. Ein CT gibt Aufschluss über die Stabilität.. Der Transport muss jedoch dXXXXX XXXXXegend erfolgen. Am besten wäre ein Gipsbett. Es gibt Ortheses/Korsetts, aber eigentlich nur für stabile und nicht operationsbeduerftige Frakturen.
VG und viel Glück,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung: Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.