So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich hatte vor 10 Jahren eine Kreuzbandoperation (vordere ist

Kundenfrage

Ich hatte vor 10 Jahren eine Kreuzbandoperation (vordere ist gerissen beim inlineskaten) am rechten Knie. Dieses riss nach 2 Jahren wieder ohne irgeneinem Fehltritt oder Unfall, wobei ich nach der 1. OP nie in vollkommene Streckung kam und in 15% Beugung verblieb. Seit 2002 nach der 2. OP hatte ich ab und an "Wettergefühle" - die meist nicht schlimm waren und ich mich ganz normal bewegen konnte und alles wieder tun konnte. Seit Samstag habe ich aber ganz schlimme Schmerzen ( hauptsächlich linke Innensseite vom Knie, gleich neben der Kniescheibe) sodass ich kaum mehr laufen kann. Ich habe die letzten 4 Wochen keinen Sport getrieben und hatte auch Urlaub. So, jetzt zu meiner Frage: Ist das immer noch "Wetterfühligkeit" oder soll ich mal meinen Orthopäden aufsuchen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX voraus
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

nachdem die schlimmen Schmerzen eine ganz andere Qualität wie die der Wetterfühligkeit haben, handelt es sich nicht um "Wetterschmerzen".
Wie Sie es schildern kann es sich um den Innenmeniskus oder eine Innenbandzerrung handeln. (Schmerzqualität bei letzterem "stechend"). Beides kann durch ein "Vertreten" aber auch einmals nachts bei sehr unglücklicher Lagerung im Schlaf passieren.

Nun zu Ihrer Frage: Suchen Sie Ihren Orthopäden auf, der kann schon mit Funktionstests die Ursache eingrenzen und das Notwendige veranlassen.

Gute Besserung
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

was wurde bei der 2. Op gemacht? wurde das wieder gerissene Kreuzband (was durch ´abklemmen´passieren kann) wieder ersetzt? Wurde eine Schraube verwendet um das neue Kreuzband im Schienbein zu befestigen? Plötzliche Schmerzen ohne adequates Trauma können auf eine Entzündung/ eine mögliche Lösung von Material hindeuten. Lassen Sie sich bitte umgehend von einem in unfallchirurgie erfahrenen Orthopäden untersuchen, mit Röntgen (falls Metall bei der 2. Op verwendet wurde) und Ultraschall (kann eine Innebandentzündung im Sietnevergleich leicht erkennen). Die Therapie wird dann entsprechend der gefundenen Diagnose eingeleitet. Viel Glück und gute Besserung.

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Patientin,
ich denke, dass bei Ihnen erneut das Kreuzband ersetzt wurden. Wenn dies mit einer Schraube am Oberschenkel befestigt wurde -leicht auf dem Rö Bild ersichtlich- dann kann das ein Grund für Ihre Beschwerden sein. Die Funktion der Schraube ist sicherlich auch schon längst erfüllt und könnte entfernt werden. Daher bitte umgehend beim Orthopäden vorstellen. Eine klinische und radiologische Untersuchung bringt rasch Klarheit und wird Ihnen den weiteren Weg zeigen.
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie