So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

Bei meiner schwiegermutter 85 lassen die Beschwerden trotz

Kundenfrage

>Bei meiner schwiegermutter 85 lassen die Beschwerden trotz konerativer Behandlung nicht nach verdacht auf Spinalstenose die Beschwerden sind massiv kommen Wellenförmig
sie kann Nachts nicht schlafen Medikamentös bekommt sie Ibuprofen Neuralgin und
eine Muskelentspannungsmittel ich glaube Tetrazepan
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

Ist bei einem Patienten eine Spinalkanalstenose nachgewiesen so gibt es im Allgemeinen 2 Möglichkeiten zur Behandlung.
Die eine ist die Konservative mit Schmerzmitteln. Reicht diese nicht aus kann je nach Allgemeinzustad der Patieten eine operative Behandlung der Engstelle empfohlen werden.

Bei älteren Patientin ist jedoch oft durch den reduzierten Allgemeinzustand eine operative Behandlung kritisch zu sehen und gründlich zu prüfen.

Wenn eine operative Behandlung nicht in Frage kommt bleibt noch die konservative Behandlung zu optimieren. Mit Ibuprofen alleine ist ein Patient lediglich auf Stufe I und somit der niedrigsten eingestellt.

Es wäre daher empfehlenswert den Hausarzt oder einen Facharzt mit Spezialisierung auf Schmerztherapie aufzusuchen und die Schmerzmedikation optimieren zu lassen. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten entweder mit anderen und stärkeren Schmerzmitteln oder mit z.B. einer Schmerzpumpe.
Übrigens ist die Dauerhafte Einnahme von Ibuprofen schädlich für den Magen.

Zusammenfassend ist daher zu empfehlen:
1) Hausarzt / Orthopäden nach ihrer Meinung zum Thema Operation fragen.
2) Schmerzmedikation optimieren.

Mit besten Grüßen

Dr. G.

Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

Verdacht auf Spianlkanalstenose heißt der behandelnde Arzt ist sich nicht sicher. Ihre Schwiegermutter sollte von einem Orthopäden gründlich untersucht werden, mit Röntgen der LWS, ggbf. MRT, Blutentnahme für allg. Entzündungsparameter, Knochenszintigraphie, ggbf.Knochendichtemessung. Bei einer 85-jährigen Dame sind die Haupturscahen für therapieresistente Rückenbeschwerden osteoportische Erkrankungen, aber auch Nervenwurzelentzündungen und andere knöcherne Erkrankungen. Bevor weiter therapeutisch ausproboiert wird sollte festgestellt werden was eigentlich die wirkliche Ursache ist. Die Therapie ist dann, je nach diagnose, meistens sehr gut konservativ möglich. Viel Glück und gute Besserung an Ihre Schwiegermutter.