So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

Ich komme gerade vom Arzt der eine starke Fersenprellung festgestellt

Kundenfrage

Ich komme gerade vom Arzt der eine starke Fersenprellung festgestellt hat. Die Röntgenbilder zeigen zum Glück keinen Bruch. Es wurde mir Voltarene 50 rapid verschrieben zur Enzündungshemmung. Wie lange dauert das bis ich wieder normal gehen kann? Welche Therapie beschleunigt die Heilung? Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

bei dieser Art von Prellung heißt es Geduld haben (ca. 3-4 Wochen). Man kann ein MRT durchführen, um ein Knochenmarködem auszuschließen (bringt häufig nichts),
bei gleichbleibenden Schmerzen über 3 Wochen kann ein Röntgen wiederholt werden (selten werden frische Haarrisse nicht erkannt). Voltaren 50mg max. 3xtäglich bei Bedarf kann man einnehmen, alternativ (wirksamer) ist Ibuprofen bei >52kg max. 1200mg täglich, ggf. Novalgin Tabletten oder Tropfen (bis 3x40 Trpf täglich). Eine physiotherapeutische Behandlung ist sofern sich kein chronisches Schmerzleiden entwickelt nicht unbedingt erforderlich. Zu Beginn entsprechend der Schmerzen eine kurze Entlastungsphase, Verzicht auf Bewegung mit starker Erschütterung (Joggen, Springen, Snowboarden, Skifahren), dann rascher Aufbau.

H. Zecha
________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten.

Dr. Zecha, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 217
Erfahrung: Facharzt für Urologie, Notfallmedizin. Langjährige Erfahrungen in der operativen Medizin, Onkologie,
Dr. Zecha und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
wie schnell es Ihnen besser gehen wird, kann leider nicht vorhergesagt werden. Eine Prellung sollte nach einigen Tagen abklingen, wenngleich die Beschwerden auch einige wochen dauern kann. wie kam es zu der Prellung. Bei einem Sturz aus grösserer Höhe würde ich auch ein MRT empfehlen, da ich gerade letzte woche einen Patienten mit den gleichen Beschwerden nach einen Sprung vom Tisch hatte. Im MRT zeigte sich ein kleiner Bruch. Daher aufmerksam sein. Kühlung ist auch sinnvoll
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

eine Fersenprellung ensteht offentsichtlich durch einen harten Schlag oder hartes Aufkommen auf der ferse nach Sprung, gewöhnlich sind diese Verletzungen harmlos, wenn durch eine röntgenaufnahme eine knöcherne Verletzung ausgeschlossen werden konnte. In der Unfallchirurgie empfehlen wir eine 2. röntgenkontrolle nach einer Woche um eventuell bei der ersten Aufnahme nicht offentsichtliche knöcherne Verletzungen auszuschließen. ein MRT wäre nur dann indiziert wenn seblst nach mehreren Wochen die Beschwerden nicht zurückgehen, um eine Weichteilverletzung auszuschließen, ein Knochenmarködem (Schwellung/ Erguß innerhalb des Knochens) ist nicht relevant, da es keine Nerven innerhalb des Kncohens gibt und diese/ dieses dementsprechend keine Symptome machen würde. Korrekt ist das eine Fersenprellung 3-4 Wochen brauchen kann zur kompletten Ausheilung. Ich empfehle meinen Patienten eher keine Medikamente zu nehmen sondern eher Eisanwendungen und Gedult, durch die Medikamente könnten Sie evtl. Symptome ´verdecken´´, was dann zu einer zu frühen Belastung der Verletzung führen könnte. Viel Glück und gute Besserung.

Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung: Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
Alf Neuhaus und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.