So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

hallo! Ich habe seit ungef hr 2 jahren das problem,wenn ich

Kundenfrage

hallo!
Ich habe seit ungefähr 2 jahren das problem,wenn ich mir seitlich beim kehlkopf reindrücke habe ich stechen im nacken(wirbesäule)an manchen tagen wie z.b. wetterveränderungen oder während der periode spüre ich es stärker!ich drücke dann mit dem finger beim kehlkopf rein und habe das gefühl wwieder etwas eingeränkt zu haben!ich habe jahre lang eine sitzende kopf nach unten haltende fabriksarbeit getätigt und und zusätzlich noch eine sd unterfunktion!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen,

es hört sich an als wenn es eine lokale Nervenentzündung sein könnte, evetl. verursacht durch eine Schwellung der Schilddrüse, die dann auf diesen Nerv drückt. Wenn ein Orthopäde bereits ausgeschlossen hat, das es an der HWS selber liegt, dann könnte ein hoch-auflösendes MRT die Verdachtsdiagnose (Druck eines Schliddrüsenknotens auf den Nerv) evtl. bestätigen. Manchmal muß der geschwollene Teil der Schilddrüse dann entfernt werden, aber das oder andere Therapiemöglichkeiten bei Schilddrüsenproblemen zu besprechen fällt nicht in mein Fachgebiet (eher Chirurgie). Viel Glück und gute Besserung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie