So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Ich bin vor 8 Wochen auf den ausgestreckten Arm gest rzt und

Kundenfrage

Ich bin vor 8 Wochen auf den ausgestreckten Arm gestürzt und habe seit dem Schmerzen in der Schulter. Dachte am Anfang an eine Zerrung o.ä. aber jetzt sind bereits 8 Wochen verstrichen und ich habe immer noch Schmerzen bei bestimmten Bewegungen, besonders in Verbindung mit Kraftaufwendung (heben, Fenster putzen, bügeln u. ä.)
Ansonsten habe ich das Gefühl von permanenten Muskelkater.

Was soll ich tun, abwarten oder doch mal zum Arzt gehen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lassen Sie die Schulter röntgen und eine Ultraschalluntersuchung bei einem Orthopäden durchführen. Es kann sich um eine Sehnenzerrung handeln, eine Gelenkkapselzerrung oder einen Knorpelschaden. Schulterprellungen können auch sehr lange Zeit anhalten, fast typisch für Schulterverletzungen! Ich bin einmal beim Tennisspielen auf die Schulter gefallen, hatte danach 1 Jahr lang Beschwerden, jetzt ist alles wieder in Ordnung. Wichtig ist, dass keine Bewegungseinschränkung zurückbleibt. Die Schulter wird schnell steif, wenn man sie ruhigstellt. Also immer in Bewegung bleiben.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

diese Art der Verletzung führt häufig zu einer sog. Rotatorenmanschettenverletzung (eine Art Ringsehne um das Schultergelenk welche diese stabilisiert). Knorpelschäden im Gelenk tun bekannterweise nicht weh, da ein Gelenk keine Nerven ´ínnen drin´ hat. Eine vergleichende Ultraschalluntersuchung beider Schultern durch einen entsprechend erfahrenen Orthopäden kann eine größere Verletzung der Sehne ausschließen und zeigt meistens eine sog. subakromiale Bursitis, eine Entzündung unter dem Schulterdach. Nach bereits 8 Wochen würde ich einmal diesen Schleimbeutel (Bursa) mit etwas lokaler Betäubung und Kortison infiltrieren, um danach nach Besserung der beschwerden mit Bewegungstherapie zu beginnen (rückenschwimmen ist eine der einfachsten Übungen, wenn es die Schmerzen zulassen). Viel Glück und gute Besserung.

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
auch ich denke, dass es sich um eine Verletzung der muskelmanschette (Rotatorenmanschette) handeln kann. Bitte bald einen Orthopäden aufsuchen und eine MRT Untersuchung des Schultergelenkes veranlassen. Denn wenn sie die o.g. verdachtsdiagnose bestätigt, dann ist ein schnelles Eingreifen/OP notwendig, da bei einem langandauernden Riss, die Muskeln verkürzen und diese kann dann nicht mehr adäquat genäht werden, so das nur noch eine Defektheilung angstrebt werden kann. Die Folge kann in Jahren eine schwere sekundäre Arthrose sein.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
habe nun einen Termin beim Arzt, aber was heißt schnellstmögliche OP, welcher Zeitraum ist da gemeint? Wie schnell kann man danach den Arm wieder benutzen und kann ich wieder jeden Sport betreiben (spiele Volleyball und mache Body Pump - jetzt nicht möglich)
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
wenn die Diagnose bestätigt wird, sollte der naechstmögliche Op Termin gewählt werden und nicht erst in 3 Monaten. Wenn sich eine RM-Ruptur bestätigt hat und operiert wurde, dann sind mind. 6 wochen keine Belastung möglich, da Sie einen speziellen Verband tragen. ABER: Lassen Sie erstmal ein MRT durchführen und dann weiss man mehr.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen,

bei der Rotaorenmanschette (RM) handelt es sich um insgesamt 4 Muskeln/Sehnen. Wenn das MRT bestätigt das ´lediglich´ eine dieser Sehnen verletzt ist, kann konservativ mit gezielter Physiotherapie behandelt werden und später auch wieder Ssport gemacht werden (inkl. volleyball). Sind 2 oder mehr Sehnen gerissen (eher unwahrscheinlich), dann bleibt die Op (Sehnennaht), danach 6 Wochen Ruhigstellung mit gleichzeitiger vorsichtiger Bewegungstherapie durch erfahrenen Physiotherapeuten um einsteifung der Schulter zu verhindern. Ausheilung normalerweise komplett und gut, dauert aber nach der Op 3 Monate bis Sie wieder Volleyball spielen dürfen. Viel Glück und gute Besserung.