So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

Seit ca 1 Jahr plagt mich eine Sehnenplatten-Entz ndung. Habe

Kundenfrage

Seit ca 1 Jahr plagt mich eine Sehnenplatten-Entzündung. Habe Einlagen erhalten, Elektrotherapie erhalten, monatelang Umschläge (nachts) mit verschriebener Salbe gemacht. Die Beschwerden sind zwar weniger geworden, aber an eine Rückkehr zum Sport (Jogging) ist nicht zu denken.
Was kann ich jetzt am besten tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
wenn Sie Joggen wollen, ist auf jeden Fall eine ausführliche Laufbandanalyse sinnvoll. Wenn die Plantarfaszie immer noch schmerzt und ein Riss ausgeschlossen wurde, dann sind selbstmassagen mit einem Golfball sinnvoll und die Verordnung von Segmentmassagen durch den Orthopäden.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ein Riss ist bisher nicht ausgeschlossen worden. Mit welcher Untersuchungsmethode lässt sich ein Riss nachweisen?
Der bisherig behandelnde Orthopäde hat beim Erstbesuch eine Röntgenaufnahme machen lassen (zum Ausschluss eines Fersensporns) - ich habe keinen - und er hat eine Ultraschall-Untersuchung vorgenommen, mit der er die Entzündung feststellen konnte. Danach hat er meinen Fuß nie mehr direkt untersucht oder abgetastet, er hat mich nur noch befragt (mehrere Wochen lang). Er sagte dabei immer wieder das gleiche: so lange ich weiter Schmerzen habe, solle ich seine vorgeschlagene Therapie weiter fortsetzen, nämlich: Diclophenac-Tabletten (täglich 2), den Fuß kühlen, sooft es geht, Doc-Salbe (Arnicasalbe) häufig auftragen und nachts Umschläge mit Kyta-Plas-
ma vornehmen. Den Fuß möglichst nicht belasten, meinte er noch. Leider wurden die Beschwerden lange Zeit nicht besser.Jetzt will ich der Ursache gründlicher nachgehen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
Sie sollten Ihren Orthopäden um ein MRT des Fußes bitten. Dann ist die Diagnosefindung genauer.
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

Eine chronische Plantarfasciitis ist unangenehm und schwierig zu behandeln, sehr vergleichbar mit einem lang andauernden Tennisarm. Wenn übliche Behandlungsmethoden (wie o.genannt) nicht helfen, kann eine vorsichtige Infiltration helfen, ich mache diese nach Bestätigung der genauen Lokalisation der Entzündung durch Ultraschall in zwei Schritten, zuerst etwas lokale Betäubung (lagsam da schmerzhaft, aber wenn schmerhaft dann hat man getroffen) und dann etwas Kortison. Kann auch bei möglicher alter (Teil)Ruptur der Sehene angewendet werden, die Spritze wird nicht in die Sehne sondern darunter gesetzt. Ein Riß der Plantarsehne kann in Folge eines entsprechenden Unfalles auftreten, ist aber eher sehr selten. Viel Glück und gute Besserung.

Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung: Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
Alf Neuhaus und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Tipps.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie