So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

HalloHabe seid 2001 einen Bandscheibenvorfall LWK 4 u. 5

Kundenfrage

Hallo Habe seit 2001 einen Bandscheibenvorfall LWK 4 u. 5 Habe länger keine Probleme gehabt und seit Ca.einer Woche wieder starke Schmerzen die in das re Bein bis zum Fuß ausstrahlen , die ich mit bis zu 6 mal 400 ibu akut bekämpfe . War gestern beim Ostheopaten und heute beim Orthopeden. Er hat geröntgt, u gemeint es wäre nicht der BV und auch kein neuer BV.Hat mich dann eingerenkt und für nä Woche herbestellt. Ich habe aber das gefühl eine verspannung oder Ähnliches zu haben die leicht oberhalb der re Pobacke ausstrahlt. Ich gehe meist wie ein alter Opa nach vorn gebückt oder ähnlich. ich bin ca.1,80gross 39J alt . Wäre für einen Rat sehr dankbar
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
es ist gar nicht so abwegig, dass dies kein Bandscheibenvorfall ist. Eine Blockade des Kreuzdarmbeingelenkes kann einen Bandscheibenvorfall imitieren. Entscheidend ist, das sie keine neurologischen Defizite aufweisen, denn dann verpasst man nichts, wenn man erstmal versucht die Blockierung in den Griff zu bekommen oder auszuschliessen. Lokal Wärme auflegen, kann auch weiterhelfen. Die Lokalisation OBERHALB der Pobacke klingt auch nach dem Kreuzdarmbeingelenk. Hätte der Osteopath aber liecht finden müssen , oder war der Osteopath kein Arzt? Merkwürdig, das der Orthopäde Sie aber erst in einer Woche sehen will und nicht vor dem wochenende, wenn es zu keiner Besserung kommt? Würde dieser auch so lange mit Schmerzen rumlaufen wollen?
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

Erst einmal danke für die schnelle Antwort.

Nein Der Osteopath ist kein Arzt,wurde mir empfohlen von einem mit ähnlichen Problemen . Und der Orthopäde hat keinen guten Ruf , kenne aber leider keinen guten.(war übrigends nach drei Minuten beim Orthopäden fertig,bin halt Kassenpatient:-(

Obwohl ich viel Geld bezahlen würde wenn mir einer helfen könnte..

Werde morgen früh beim Neurochirurgen auflaufen. Ist meine Letzte Hoffnung. Er hat mir schon vor zwei Jahren etwas direkt in die Bandscheibe gespritzt und danach ging es.Man muss halt danach 24Stunden liegen.

Gruß, Kai Hensel

 

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herr Hensel, dann wünsche ich Ihnen viel glück, aber ich denke ein Orthopaede und chirotherpeut waere der richtige Kollege. Aber letztendlich ist es egal: wer heilt hat Recht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie