So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frau hat sich den Brustwirbel gebrochen (

Kundenfrage

Guten Tag, meine Frau hat sich den Brustwirbel gebrochen ( lt.Arzt eine glatte Fraktur),
wie sollte die Therapie aussehen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
wie ist es zu dem Bruch gekommen? wenn es eine osteoporotische Fraktur ist, dann muss diese Osteoporose behandelt werden. Bei der Diagnose Brustwirbelfraktur ist ein MRT der BWS indiziert. Ist der Wirbelkörper zusammengebrochen oder nur angebrochen. Bei ersterem sollte eine Kyphoplastie (Aufrichtung mit Einbringen von Zement erfolgen). Zeigt sich nur ein leichter Zusammenbruch, kann auch nur zement eingebracht werden. Wichtig ist auch, dass die Hinterkante nicht in den Spinalkanal gedrückt wurde.
Gute Besserung,
wenn diese allgemeine Information hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

die häufigste Ursache für Brustwirbelkörper (BWK)-Einbrüche bei Frauen ab 60 ist die Osteoporose, feststellbar durch Kncohendichtemessung und leicht zu therapieren (aber langwierig). Zweithäufigste ein Unfall -Sturz aus Höhe, Autounfall- , dritte Möglichkeit ein Tumor. Die Therapie bei allen aähnlich und abhängig von der Schwere der Fraktur, entscheiden die noch stehende Hinterwand des BWK -feststellbar durch CT-. Steht die Hinterwand, dann symptomatish mit Schmerzmitteln und Muskelentspannung zur Nacht, ist die Hinterwand eingebrochen, kann der Wirbel aufgerichtet werden (Zementauffüllung), manchmal muß die Wirbelsäule stabilisiert werden (Metallstäbe und schrauben, eher selten). Nur im Bett liegen ist gefährlich wegen der Möglichkeit der Thrombose/Lungenembolie. Viel glück und gute Beserung.

Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung: Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
Alf Neuhaus und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie