So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo, Ich habe bereits seit Jahren Probleme mit meiner

Kundenfrage

Hallo,

Ich habe bereits seit Jahren Probleme mit meiner Schulter
Diagnostic:
ténopathie calcifiante de la coiffe des rotateurs de l'épaule gauche.
possible aspect de conflit sous-acromial des 2 épaules (2 Schultern)
(sclérose sous acromiale externe géodique)

Da ich viel Golf spiele seit 3 Jahren ist es viel schlimmer geworden und ich brauche fast alle 3 Wochen eine Kortison-
infiltration.

Jetzt wollen die Orthopeden mich operieren via Laparoscopie aber mein Rhumatologe sagt immer wider: Es gibt nichts zu operieren!

Was soll ich tun ? Ich weiss nicht mehr wo ein und wo aus !

Ein guter Rat wäre wilkommen .
Vielen Dank,XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber patient,
Sie haben 15 Kortisonspritzen bekommen???? Unvorstellbar, das es das immer noch gibt. Wenn ein Patient mit einem Kalkdepot in der Muskelmanschette vorstellig wird, dann führe ich max. 3 Infiltrationen mit Kortison durch, Des weiteren ist Manuelle Therapie und physikalische Therapie (Ultaschall) und die Einnahme von Ibuprofen 600 2x1 (wenn keine Kontraindikationen bestehen) sinnvoll. Bei 80 % der Patienten verschwindet das Kalkdepot nach 2 Jahren. Darüber gibt es wissenschaftliche Literatur.
OP nur, wenn trotz der o.g. Therapie nach 6 Monaten die gleichen beschwerden vorhanden sind
VG und Gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. diese info ersetzt nicht die untersuchung vor ort oder in meiner praxis
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Noch was, das hatte ich vergessen. Es ist ein sogenannter
"SPORN" vorhanden, wo die Sehne drüber schleift und so diese
Schmerzen im ganzen Arm verursacht. (Ein Orthpede sagt es
sei ein impingement Syndrom?

Sie wollen mir diesen Sporn wegmachen und dann diese
sogenannte Serumbörse putzen und das mittels laparoscopie, also keine ursprüngliche offene Op. sondern mit kleinen Löchern und Kamera etc....
Wird das auch so bei Ihnen gemacht ? und kann man das machen lassen?

Mit Ibuprofen geht es auch nicht besser es besteht immer noch
ein schmerzender Stich.

Kann ich mich trotzallem noch spritzen lassen zur Abhilfe bis zur OP falls diese im September durchgeführ wird?

Vielen Dank,

M.S.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
mit dem Sporn ist sicherlich ein Knochenvorsprung am Schultereckgelenk gemeint. Ja mit einer Arthroskopie ( also kleine Schnitte und Op am Bildschirm=ist überall standrd) kann man diese abtragen und den Raum unter dem Schulterdach erweitern. Es klingt auch zusätzlich nach Impingement. Die Spritzen schädigen langfristig den Muskel/sehnenapparat, daher wäre ich eher vorsichtig. Wenn Sie privat versichert sind, ist die ATOS Klinik ind MUC und HD die Top Adresse.
VG und Gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. diese info ersetzt nicht die untersuchung vor ort oder in meiner praxis