So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich leide an einem Bandscheibenvorfall S1(NMR nachgewiesen-konservative

Kundenfrage

Ich leide an einem Bandscheibenvorfall S1(NMR nachgewiesen-konservative Therapie seit 2 Wochen) mit Schwächung der Wadenmuskulatur (Zehenstand nur kurzzeitig möglich) und Paraesthesien am Fußaußenrand. Die LWS weis twohl eine Steilstellung auf. Der konsultierte Arzt (Neurochirurg) riet mir von meiner "Lieblingssportart Tai Boxen"dringend ab.Kann ich das wirklich beiBesserung der Beschwerden nicht mehr machen, da durch Sport die Rückenmuskulatur doch auch gestärkt wird?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
wichtig ist eine Neurologische Befunderhebung, wie schwach die Wadenmuskultur ist, ob schon Nervenschädigungen vorhanden sind. Das kann der Neurologe ausschliessen oder bestätigen. Ich wuerde diesbzüglich mich rasch vorstellen. Desweiteren ist eine intensive Krankengymnastik und gfg Spritzen unter CT Kontrolle (PRT genannt) sinnvoll und sollte erfolgen. Es sollte eine rasche Besserung der Schwäche auftreten sonst wären invasivere Methoden (zb. OP) zu diskutieren, wenn der Ausfall gravierend ist.
Wenn es Ihnen besser geht, sind Belastungen mit Verdrehungen nicht sinnvoll für den Rücken. Wenn dies beim Thai boxen vorkommt, wissen Sie die Antwort. Schwimmen ist sinnvoller (kein Brustschwimmen)
vg und gute besserung wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. diese info ersetzt nicht die untersuchung vor ort oder in meiner praxis
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Krankengymnastk wurde beits verordnet, der behandelnde Arzt Chirurg und Sportarzt hat ihn/mich zum Neurochirurgen an eine Universitätsklinik geschickt, welcher eine primär konservative Therapie empfahl. Da ich Sportstudent bin, primär eher laut meinen Internetrecherchen, für eine konservative Therapie bin, wurde die erwähnte bisherige Therapie befolgt, WV beim behandelnden Arzt/Chirurg in 1 Woche. Die Frage nach der Kontraindikation für Boxsport/Thai Boxen aufgrund der Steilstellung der Wirbelsäule LWS(Nativbilder LWS und NMR) kann ich so nicht nachvollziehen,könnten Sie darauf noch näher eingehen in als Sportarzt ? Eventuell Literatur darüber i.V Prof Benz Arzt/Vater
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
waren Sie schon beim Neurologen, damit die Schwäche genau diagnostiziert und eingestuft wird?
Neben der KG sind auch- bei wirklichem Wurzelkontakt des BSV- Infiltrationen an den Nerv unter CT Kontrolle sinnvoll.
Kontraindikation wegen steilstellung sehe ich auch nicht, jedoch wegen Ihrer Bandscheibenschädigung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie