So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Guten Morgen, leide seit drei Jahren an einem Bandscheibenvorfall

Kundenfrage

Guten Morgen,

leide seit drei Jahren an einem Bandscheibenvorfall L4/5.Die Schmerzen sind heute z.B kaum auszuhalten.Insbesondere strahlt der Schmerz in den rechten Unterschenkel aus.Die schmerzen stellen sich so dar als hätte ich starke Gelenkschmerzen im rechten Fussgelenk.Im Krankenhaus wurde festgestellt das der BSV nicht so stark sei(MRT) und die Schmerzen eine Mischung des aktuellen u.operierten BSV(200) seien.Nun bin ich schwanger(6.Woche) und im Krankenhaus(Mai.10) wurde mir in den Wirbelkanal eine PDA gespritzt die mir super geholfen hatte.Kann ich dies weiter führen lassen trotz meiner Schwangerschaft?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe patientin,
davon würde ich als Orthopäde abraten, aber informieren Sie sich auch noch einmal beim Gynäkologen. Ich würde Ihnen ferne empfehlen intensive Krankengymnastik durchzuführen. Dies kann Ihnen Ihr Orthopäde verschreiben. Aber Infiltrationen und auch Verabreichen der Medikamente würde ich vermeiden.
vg und gute besserung wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. diese info ersetzt nicht die untersuchung vor ort oder in meiner praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie