So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

kann seit 1 woche den linken oberarm nimmer heben ohne starke

Kundenfrage

kann seit 1 woche den linken oberarm nimmer heben ohne starke schmerzen. schmerzpunkt oben an der schulter beim sehenenansatz. alternativmedizin probiert, es hilft nur schröpfen. angeblich ist meine emotionale ebene stark gestört (dickdarm). kann ich das so in den griff bekommen?
lg christine
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  doc4you hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend.
Ich weiss nicht in wiefern sie der traditionellen Medizin vertrauen...
Aber aus Sicht der Schulmedizin muss abgeklärt werden, ob die Schmerzen von der Schulter oder von der Halswirbelsäule stammt.

Dies kann ein Orthopäde in der Untersuchung herausbekommen.

Wenn die Verspannungen auch im Nackenbereich sind liegt es nahe das ein Problem an der Halswirbelsäule besteht...
Somit wird ein MRT der Halswirbelsäule die Ursache zeigen..

In der Zwischenzeit sind Physiotherapie, Massagen und Schmerztabletten sinnvoll.

Wir empfehlen wenn verträglich immer
Voltaren res 1-0-1
Pantoprazol 40mg 1-0-0
Tetrazepam 50mg 0-0-0-1

Beste Grüße
und Gute Besserung
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe Patientin,
das sieht doch wirklich -wie von Ihnen vermutet- nach einer orthopädischen Erkrankung aus. Daher nicht lange alternative Methoden ausprobieren und da stimme ich dem Vorredner zu. Sie sollten Sich alsbald in orthopädische Behandlung begeben,
da es zu einer Reizung der Rotatorenmanschette gekommen sein kann, ggf mit einer Ruptur, wenn Sie vor Schmerzen den Arm nicht mehr heben können. Dies ist durch eine schnelle klinische Untersuchung abklärbar. So ist es meistens. Selten ist eine Kompression eines Nervens in der HWS ursächlich, aber das wird sich ebenfalls bei der Untersuchung herausfinden lassen.
Weiterhin ist ein Rö- Bild sinnvoll um auch Kalkstrukturen darzustellen , die eine Schulter -bzw einen Schleimbeutel unterhalb der Schulterdaches- sehr reizen können. Nicht immer gern gewollt, aber sehr effektiv kann eine Infiltration unter dieses Dach sein und sehr häufig ist der Schmerz rasch deutlich besser.
Dennoch sollte eine Krankengymnastik angeschlossen werden.
VG und Gute Besserung
wenn diese Info half, bitte mit "akzeptieren" honorieren