So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich war am 30.Mai beim Velothon Radrennen in Berlin als Streckenposten

Kundenfrage

Ich war am 30.Mai beim Velothon Radrennen in Berlin als Streckenposten im Einsatz und wurde von einem Radfahrer umgefahren. Dabei erlitt ich lebensgefährliche Kopfverletzungen sowie den Abriß aller Bänder der linken Schulter. Die Schulter OP wurde mit temporärer K-Draht-Arthrodese und Drahtcerclage durchgefüht. Seit einer Woche bin ich wieder zuhause und bemerke ein immer stärker werdendes Taubheitsgefühl im linken Bein.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich würde ihnen raten, sich sicherheitshalber bei einem Neurologen vorzustellen. Es ist so nicht sicher zu beurteilen, ob sie jetzt eine Muskelverspannung bzw. Nervenirritation im Bein (bzw. dem Rückenbereich haben), bei dem sich ein Taubheitsgefühl ausbildet. Die Zunahme lässt aber auch an eine "zentrale" Ursache durch eine Blutung im Gehirn denken. Dabei denke ich an ein sog. subdurales Hämatom, bei dem es zu einer sehr langsamen Einblutung kommt. Häufig sind die Beschwerden lange uncharakteristisch (Kopfschmerzen, Übelkeit). Ich würde da auf "Nummer sicher" gehen und das kontrollieren lassen !

Gute Besserung !
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber patient,
sie schreiben lebensgefährliche verletzungen, da wurde doch sicherlich der Kopf schon abgeklärt, oder?
wenn nicht ist es sicherlich sinnvoll, das nachzuholen und zum Neurologen zu gehen, da ein taubheitsgefühl nur im Bein meistens aus der LWS kommt, oder wenn es nur unterhalb des Knie erscheint, auch ein peripherer Schaden sein kann. Sie sehen, es ist komplex und das können wir hier leider nicht klären.
vg
wenn diese Info hilfreich war, bitte ich mit "akzeptieren" zu honorieren. Dies ist lediglich eine Beratung, die keine klinische Untersuchung ersetzt.