So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich bin 62 jahre alt und habe schont mehrere Jahre Probleme

Kundenfrage

Ich bin 62 jahre alt und habe schont mehrere Jahre Probleme mit meinem Arthrose Knie. Eine Kniespülung ist vorgenommen worden. Kortisonspritzen sprechen auf eine Schmerzmilderung nicht mehr an. Da meine Lebensqualität duch mein Arthrose-Knie immer mehr beeinträchtigt wird, ist es ratsam ein künstliches Kniegelenk implantieren zu lassen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich versucht man bei einer Kniearthrose zunächst, konservativ zu behandeln. Dazu gehören der Einsatz schmerz- und entzündungshemmender Medikamente (Diclofenac, Ibuprofen), Kortison-, oder Betäubungsmittelinjektionen ins Gelenk, sowie Physiotherapie in Form von Mobilisierung, Wärme- und Elektrotherapie. Auch Naturheilmittel wie Teufelskralle können die Beschwerden lindern. Haben diese Massnahmen keinen ausreichenden Erfolg, ist ein operatives Vorgehen in Erwägung zu ziehen. Dabei kommen eine Reihe möglicher Verfahren in Betracht, die von Spülung und Entfernung von Knorpelwucherungen per Gelenkspiegelung bis zum Einsatz unterschiedlicher Prothesenarten reichen. Das Vorgehen richtet sich dabei jeweils nach dem individuellen Fall, Ihr Orthopäde kann beurteilen, welche Massnahme bei Ihnen zur Behebung des Problems angebracht ist.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
also Operateur ist folgenden zu empfehlen.
Wenn Kortsioninfiltrationen nicht mehr helfen ist das Einnehmen von homöpathischen Mittel nicht hilfreich.
Operieren kann man viel, aber sollte man alles operieren ? es haengt von Ihrem Arthrosegrad und Ihren Beschwerden ab. Wenn Sie keine grosse Minderung der Lebensqualitaet haben, kann ich nur von einem Kniegelenksersatz absehen. Ist jedoch das Leben so durch die Knieschmerzen beeinträchtigt und das Rö-Bild des Kniegelenkes zeigt unter Belastung einen deutliche Verschleiss , verhilft Ihnen ein kuenstlicher Gelenkersatz zu mehr Lebensfreude.
VG
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung: Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.