So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 20087
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Mein linkes Knie schmerzt sehr. Ich gehe nur noch mit Bandagen.

Kundenfrage

Mein linkes Knie schmerzt sehr. Ich gehe nur noch mit Bandagen. Der Orthopäde riet zu einem neuen Knie, weil es nur noch Müll wäre. Ich habe schon zwei künstliche Hüftgelenke und im vergangenen Jahr wurde im linken Fuß der Knochenmüll entsorgt. Muss ich jetzt scheibchenweise Alles künstlich ersetzen? Ich habe Angst vor weiteren Operationen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ich kann Ihre Bedenken gut verstehen. Eine zwingende Indikation für eine Knieprothese gibt es im Grunde nicht, es kommt also immer auf den Einzelfall an und sicher sollte man zunächst alle konservativen und auch anderen, operativen Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen. Dazu gehören neben schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten, Physio-, und Elektrotherapie und Injektionen von Kortison eventuell auch arthroskopische Eingriffe, z.B. zur Entfernung von Knorpelwucherungen. Kommt es trotz all dieser Behandlungen zu anhaltenden Schmerzen und/oder Bewegungseinschränkung, kann die Prothese aber durchaus die einzige und angebrachte Lösung sein. Es gibt dabei eine ganze Reihe von Prothesenarten, die je nach Befund in Frage kommen. Immer ist danach eine konsequente Mobilisierungs- und Reha-Behandlung angezeigt, damit ist bei etwas Geduld eine dauerhafte Schmerzfreiheit und umfassende Bewegungsmöglichkeit zu erzielen. Ich rate Ihnen aber in jedem Fall, vor einem solchen Eingriff nochmal eine zweite Meinung, z.B. in der orthopädischen Ambulanz einer Klinik, einzuholen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie