So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 20589
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bin 61 Jahre und habe bergewicht. Ich habe seit drei Jahren

Kundenfrage

Bin 61 Jahre und habe Übergewicht.
Ich habe seit drei Jahren Schmerzen in der Hüfte die manchmal stärker im Knie sind.
Hinke dadurch und habe mir eine blöde watschelnde Gangart angewöhnt.
Die Schmerzen habe ich mit Diclophenac 75 bekämpft. Helfen etzt schon nicht mehr und nimm die doppelte Menge. Bin nicht krankenversichert trau mich nicht zum Arzt gehen.
Was könnte ich sonst noch für Mittel dagegen nehmen?
Ich versuiche zur Zeit stark abzunehmen.
Danke.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

sicher feststellen liesse sich die Ursache der Beschwerden nur durch orthopädische Untersuchung (Röntgen, MRT), meist ist dabei von einer verschleissbedingten Schädigung im Wirbelsäulen- und Gelenkbereich auszugehen. Gewichtsreduktion ist dabei sicher kein Fehler, um die Belastung der Gelenke zu reduzieren. Helfen können schmerz- und entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen und Diclofenac, je nach Befund eventuell auch Cortisoninjektionen. Ratsam wäre zudem eine krankengymnastische Behandlung in Form von Massage-, Elektro- und Kälte-/Wärmetherapie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was kostet denn so eine Röntgenunstersuchung etwa.
Bitte.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

je nach Untersuchung wäre da mit 150 bis 250 Euro zu rechnen. Vielleicht können Sie aber im persönlichen Gespräch auch einen günstigeren Preis aushandeln.

MfG,
Dr. N. Scheufele