So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an web4health.
web4health
web4health,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1990
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
web4health ist jetzt online.

Ein am 19.3. erfolgtes MRI hat folgenden Befund ergeben Angedeutete

Kundenfrage

Ein am 19.3. erfolgtes MRI hat folgenden Befund ergeben:
Angedeutete linkskonvexe Skolios der LWS. Korrektes Alignement. Normale Signalintensität im Knochenmark. Leichtgradige Osteochondrose zwischen LWK2 und SWK1. Minimes zirkuläres Discbulging L4/5 und L5/S1. Keine relevante Herniation. Auf Höhe L3/4 Nachweis einer flachen rechts paramedianen und links lateral foraminal/extraforaminalen subligamentären Diskushernie mit leichtgradiger Kompression der L3-Wurzel links. Weitere rechts mediolaterale subligamentäre Diskushernie L2/3 mit Impressionseffekt am Duralschlauch sowie möglicher Reizung der noch intradural verlaufenden L3-Wurzel rechts. Leichtgradige Spondylarthrose. Spinalkanal und Foramina normal weit. Conus medullaris o.B. ISG unauffällig.
Was für Uebungen empfehlen Sie zur Prävention von Zwischenfällen und Stärkung?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !
Bei einem Wurzelreizsyndrom bzw. -kompression in diesem Bereich wäre eine Rückenschule angesagt. Ich würde ehrlich gesagt selber nicht unbedingt alleine Kraft- oder Muskeltraining in einem Fitnessstudio empfehlen, aber viele Einrichtungen bieten eben eine sog. Rückenschule an. Beispiele für Rückenübungen finden Sie beispielhaft und gut dargestellt hier

Fragen zur Gesundheit und Psychologie

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie