So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  Praxisschwerpunkt: Schmerztherapie Bewegungsapparat
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo, Das Problem mit meinem Knie hat vor 3 Wochen angefangen.

Kundenfrage

Hallo,
Das Problem mit meinem Knie hat vor 3 Wochen angefangen. Es ist unangenehm im Knie und wenn ich das Knie strecke oder knicke um Treppenzusteigen knirscht es als wenn Sand drin wäre.Habe auch manchmal kleines ziehen drin.Reibe mein Knie auch seit einigen Tagen mit Salbe ein und nehme Neurofen 2x400mg ein wegen Entzündung.Ich gehe einmal im Monat zum Chiropraktiker. Da ich öfters verkramppft gehe und an Multiple Sklerose leide, hätte ich eine Beckenbodenverschiebung die er wieder einrenkte. Er untersuchte mein Knie sagte er wäre hart und verkrampft. Nach der Einrenkung war das Problem besser.
Jetzt nch 2 Wochen ist es wieder da.

Vielleicht könnte Sie mir helfen und mir sagen zu wem ich gehen soll und was das sein könnte.

Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Morgen,

Das Knie wird unphysiologisch bei Statikproblemen belastet. Ich vermute, dass Sie eine Ileosakralgelenksproblematik haben (Beckenbodenverschiebung?), die sich bei Blockierung in der Form auswirkt, dass sich ein Bein bei Streckung "verlängert".
Das kann das Ziehen im Knie durch Spannung in der Kniescheibensehne verursachen. Knirschen kann auch durch Kalkansatz unter der Kniescheibe vorkommen. Insgesamt ist Verkrampfung der Bewegungsmuskulatur der unteren Extremitäten (MS) für alle Gelenke -von den Hüften angefangen bis zum Sprungelenk an den Füßen belastend.
Ich würde zu NPSO raten, eine schonende, sehr schnell wirkende Schmerztherapie auf "Reflexbasis". Nähere Informationen dazu unter www. rudolf-siener-stiftung.de; dort kann man Ihnen auch mit Nennung von Therapeuten in Ihrer Nähe helfen.
Homöopathisch denke ich an Bryonia D4 Glob. 5x5 Glob. täglich im Munde zergehen lassen.
Gute Besserungund noch einen schönen Ostermontag