So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  Praxisschwerpunkt: Schmerztherapie Bewegungsapparat
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

habe am 22.3.10 eine kniespiegelung bekommen.laufe im moment

Kundenfrage

habe am 22.3.10 eine kniespiegelung bekommen.laufe im moment noch an 2 krücken.es wude der minikus geglättet und die pilca man sagte mir genäht .den eigentlichen knorpelschaden konnte nicht behoben werden.man stellte mir ein künstliches kniegelenk in ein paar jahren in aussicht .nun meine frage gibt es trotzdem noch alternativen?bin 52 j.noch voll berufstätig keine sitzende tätigkeit.ausserdem meinte mein hausarzt der die nachbehandlung durch führt, ich brauchte auch keine kg. nach der spiegelung.ist das so ok.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 7 Jahren.
Um die Schmerzen zu behandeln empfehlen sich 2 Methoden, die ich in meiner Praxis mit viel Erfolg einsetze:
1) Akupunktur -etwa 8- 10 Sitzungen erforderlich- bezahlt die GKV
2) NPSO:hierzu :www.rudolf-siener-stiftung.de -Therapeuten können dort erfragt werden

Zur Regeneration der Strukturen im Knie hat sich außerdem bewährt:"Cartilago Mandragora comp." von Wala. Täglich 3x8 Kügelchen nüchtern im Munde resorbieren lassen. (ca.10-12 Wochen nehmen)
Zudem gibt es zu diesem Zweck auch sog. "Organpräparate" der Fa. Vit-Organ, mit deren Hilfe die Situation verbessert werden kann. Googeln Sie diese Fa. und fragen Sie nach Ärzten in Ihrer Nähe. Viele Orthopäden setzen diese Präparate ein. wenn Sie glück haben erübrigt sich ein kKG
Wenn Beweglichkeit nach der arthroskopischen Behandlung nur geringradig eingeschränkt ist, ist Krankengymnastik nicht unbedingt erforderlich.
Ihnen gute Besserung wünschend
Dr.A.Teubner

Verändert von privatpraxis am 31.03.2010 um 16:42 Uhr EST