So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 20073
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Durch bewegungsunabh ngige, dumpfe und starke Schmerzen

Kundenfrage

Hallo!
Durch bewegungsunabhängige, dumpfe und starke Schmerzen im linken Arm wurde bei meiner Mutter heute eine starke Muskelverspannung diagnostiziert. Nun habe ich Angst das es doch vom Herz kommt, da die Region vom Orthopäden lokal durch Spritze betäubt wurde, aber keinerlei Besserung eingetreten ist. Ist das normal? Bitte um Hilfe!
Viele Grüße,
Desiree
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Desiree,

sicherheitshalber sollte Ihre Mutter in dem Fall doch eine EGK-Kontrolle beim Hausarzt, oder in einer Klinikambulanz durchführen lassen, vor alllem, wenn zusätzlich ein Schmerz-, oder Druckgefühl im Brustraum bestehen sollte.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ein EKG wurde gestern vom Hausarzt durchgeführt ohne Auffälligkeit. Darauf folgte die Überweisung zum Orthopäden. Lediglich der bestehende Hypertonus 160/80 war vorhanden.

Meine konkrete Frage ist, ist es möglich das totz der örtlichen Betäubungsspritze (durch den Orthopäden) in den Muskel ein Schmerz unverändert bestehen bleibt?

 

Mit frdl. Grüßen,

D. Ide

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ja, das ist durchaus möglich, wenn z.B. die Ursache der Beschwerden eher im Wirbelsäulenbereich liegt und von dort der versorgende Nerv irritiert wird. Bei unauffälligem EKG sehe ich keinen Grund zur Sorge bezüglich des Herzens, eventuell kann eine Physiotherapie die Beschwerden lindern.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie