So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 20084
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe seit 15 jahren starke schmerzen im bereich der letzten

Kundenfrage

Habe seit 15 jahren starke schmerzen im bereich der letzten 3 lendenwirbel.bandscheibe ist dadurch auch schon angegriffen. der schmerz zieht sich bis in beide oberschenkel. nun will man mich mit Norspan-pflaster behandeln. was wäre für mich die beste behandlung? bin 35J.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

man kann in solchen Fällen allgemein schmerz- und entzündungshemmende Präparate (Diclofenac), auch cortison- und/oder VitaminB-haltige Medikamente einsetzen, massgebend ist aber die Ursache der Beschwerden, die dadurch nicht behoben wird. Wenn bei Ihnen neurologische Probleme, wie Schmerzen, oder Gefühlsstörungen in den Beinen auftreten, sollte eine röntgenologische Abklärung erfolgen, um z.B. einen Bandscheibenvorfall festzustellen. Dann wäre zur Behebung unbedingt ein operatives Vorgehen in Erwägung zu ziehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nehmen diese medikamente schon seit jahren aber keine besserung ist erfolgt.Musste mir von ärzten schon anhören das ich viel zu jung für diese beschwerden wäre. man sprach auch schon von Ahtrose.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

bei degenerativen Erkrankungen wie der Arthrose steht die konservative Therapie im Vordergrund, d.h. es kommen in erster Linie die medikamentöse Behandlung (Opiate etc.), Schmerzpflaster, physikalische Schmerztherapie (Stromtherapie, Ultraschall, Wärme etc.), Infiltrationstherapie (Nervenblockaden, periradikuläre Therapie), sowie auch mobilisierende, oder stabilisiernde Krankengymnastik zum Einsatz. Gerade in Ihrem jungen Alter und bei vorhandenen Nervenirritationen würde ich aber raten, die Möglichkeit eines operativen Vorgehens abklären zu lassen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie