So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag, Sonstiges
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 22
Erfahrung:  Mechaniker, Kfz-Meister
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
cobrajag ist jetzt online.

Meriva A, 80.000km.Das Auto vibriert ab 145h/km bei ca. 3500U/min.

Kundenfrage

Meriva A, 80.000km.
Das Auto vibriert ab 145h/km bei ca. 3500U/min. sehr stark. Als ob der Motor überlastet wäre. An was könnte das liegen.
Ist das ein Opel-Problem? Bei meinem alten Astra G hatte ich das gleiche Problem.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Können Sie eingrenzen, ob die Vibration vom Fahrwerk / den Rädern oder eher aus dem Antriebsstrang kommt?

Tritt die Vibration in jedem Gang auf?

Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung, zu diesem oder einem anderen Thema, jetzt oder später.

Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Vor-Ort Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Youngtimer / Oldtimer Begutachtungen
Restaurationsgutachten- / Begleitung
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.facebook.com/SVBS.Gutachten
www.svbs-gutachten.de
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Ich denke aus dem Antrieb und bei 145km/h kann ich nur im 5. Gang fahren. Also der Boden fängt extrem an zu vibrieren. Die Räder sind ja auch vor dem Sommer ausgewuchtet worden. Bei 160km/h bekommt man schon Angst der Wagen bricht bald auseinander. Sonst fährt er top.

Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich meinte eher, ob die Vibration auftritt, wenn Sie bspw. im dritten Gang über 3.500 Umdrehungen drehen Also, ob das Problem Geschwindigkeitsabhängig ist.

Um sicher einzugrenzen, ob das Fahrwerk oder der Antriebsstrang schuld ist müsste man bei auftreten der Beanstandung einmal den Motor abstellen und das Fahrzeug rollen lassen - was bei diesem Tempo natürlich gefährlich ist und nur durchgeführt werden sollte, wenn fahrerisches Können und die Verkehrslage es zulassen. (!)

Ich habe darüber hinaus ein technisches Rundschreiben das alle Modelle bis 12/2004 betrifft. Darin geht es um Vibrationen und eingeschränkten Fahrkomfort durch eine eine lose Mutter am Ölpumpenantriebsrad.
Gerne stelle ich Ihnen die TSI zur Verfügung, bitte nehmen Sie dazu über die auf meiner Homepage ersichtliche Emailadresse Kontakt mit mir auf - bitte Ihre Adresse nicht hier veröffentlichen da es sich um einen öffentlichen Bereich handelt.

Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Hallo,


dieses Problem tritt ausschließlich ab 145km/h auf also auch im 5. Gang, im 1,2,3 und 4. Gang habe ich keine Probleme auf 5000U/min. zu drehen.


Aber meine Überlegung. Kann es sein, daß meine Werkstatt die Vorderreifen falsch herum montiert hat oder meine Spur nicht richtig eingestellt hat, nachdem sie vor 2 Monaten die Spurstangen und die Federn ersetzt haben.


Ich meine zu glauben, daß zumindest die Verwechslung der ursprünglich Seite der montierten Reifen bei höheren Geschwindigkeiten auffällig werden.

Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

habe Ihnen soeben die Email zukommen lassen.

Wenn die Reifen laufrichtungsgebunden sind und diese nicht eingehalten wurde, kann es durchaus sein, dass die Vibration auch daher kommt. auch eine falsch eingestellte Achsgeometrie kann ursächlich sein, natürlich!

Ist die Beanstandung denn definitiv erst seit dem Werkstattaufenthalt vorhanden?
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

gibt es schon Neuigkeiten?