So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Getriebeschaden beim Vivaro 1,9CDTI Bj 2005, 425.000Km! Was

Kundenfrage

Getriebeschaden beim Vivaro 1,9CDTI Bj 2005, 425.000Km! Was Kann ich tun und gibt es möglichkeiten, gebrauchte oder Austauschgetriebe in Raten zu zahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Wenn das Getriebe tatsächlich austauschreif ist besteht in der Tat die Möglichkeit einer Ratenzahlung, genannt "Reparaturkostenfinanzierung".

Größere Werkstattketten wie A.T.U. , Euromaster usw. bieten diese Möglichkeit an - allerdings bleibt dazu zu sagen, das dahinter immer eine Bank steht.
Eine direkte Kreditierung über die Werkstatt gibt es meines Wissens und meiner Erfahrung nach nur in absoluten Ausnahmefällen, beispielsweise wenn schon über viele Jahre eine Geschäftsbeziehung besteht und die Werkstatt sicher sein kann, nicht auf ihren Kosten sitzenzubleiben.

Es bleibt also nur der beschriebene Weg über die Reparaturkostenfinanzierung den vorgenannte Werkstattketten anbieten - hier müsste man aber genau ausrechnen ob es nicht wirtschaftlicher ist, sich das Geld von seiner Hausbank zu beschaffen.

Eine ganz andere Möglichkeit die noch abzuwägen wäre ist die Instandsetzung des Getriebes - ist Ihnen bekannt, was genau an Ihrem Getriebe defekt ist?


Mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.svbs-gutachten.de
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,Um zu wissen,was genau am Getriebe defekt ist, müßte ich Fachmann sein oder eine Werkstatt aufsuchen!Die generelle Meinung von einen Fachmann über den Sinn einer Reparatur bei dieser (425.000 KM) Laufleistung fehlt ganz! Meine Frage war, ob (wenn ja,wer?) es Händler oder Betriebe gibt, wo eine Ratenzahlung für gebrauchte Getriebe, Austauschgetriebe oder eine Reparatur, möglich ist!Mein Fz. bei ATU oder ähnlichen Werkstätten reparieren zu lassen, lohnt sich nicht! Wenn man einen Fachmann um Rat fragt, dem die Kosten einer solchen Reparatur bekannt sein sollten, so ist die bekommene Antwort ohne Inhalt!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

es wäre sinnvoll gewesen, wenn Sie diese Informationen in Ihre Fragestellung eingebracht hätten.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Den Sinn oder Unsinn der Reparatur kann Ihnen niemand beantworten - wie wird das Fahrzeug genutzt - gewerblich oder oder privat? Wie ist der Wagen sonst in Schuss, wie lange hat er noch TÜV? Hätten Sie die Möglichkeit, ein anderes Fahrzeug zu beschaffen? Möchten Sie das Fahrzeug noch einige Zeit fahren oder war eh eine Neuanschaffung geplant? Das sind alles Faktoren, die in die Entscheidungsfindung hineinspielen die außer Ihnen aber niemand kennt.

Man kann nicht pauschal sagen: Das Auto hat so und so viel KM, lohnt nicht, weg damit! Hat der Wagen eventuell frisch TÜV und steht da wie am ersten Tag dann wäre es sinnvoll das Auto instandzusetzen. Ist der TÜV aber in zwei Monaten fällig und es wären noch andere Reparaturen zu machen: Stoßen Sie den Wagen ab.
All diese Informationen habe ich von Ihnen aber nicht bekommen, daher bitte ich doch augenzwinkernd, die Kirche im Dorf zu lassen.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Die Frage nach einer Ratenzahlung habe ich im Übrigen beantwortet, ich zitiere noch mal: " Eine direkte Kreditierung über eine Werkstatt gibt es meines Wissens und meiner Erfahrung nach nur in absoluten Ausnahmefällen, beispielsweise wenn schon über viele Jahre eine Geschäftsbeziehung besteht und die Werkstatt sicher sein kann, nicht auf ihren Kosten sitzenzubleiben."

Ihre Ansicht, dass eine Reparatur o.Ä. bei ATU & Co. nicht lohnt kann ich nicht nachvollziehen - diese Ketten haben mit die günstigsten Stundenverrechnungssätze am Markt und sind die einzigen, die eine Ratenzahlung anbieten. Bedenken Sie, dass die Arbeitszeitvorgabe für den Austausch des Getriebes bei guten neun Stunden liegt, hier also im Schnitt mit 750 Euro nur für den Lohn gerechnet werden muß.

Ich kalkuliere Ihnen gerne, was die Reparatur insgesamt kosten würde, dazu müssten Sie mir aber wie gesagt beschreiben, was genau denn nun nicht funktioniert! (Lassen sich die Gänge nicht schalten, Macht das Getriebe Geräusche etc. )

Viele Grüße,


SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.svbs-gutachten.de


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Gibt es Händler oder Betriebe, keine Werkstatt wie ATU oder ähnliche, für gebrauchte Getriebe oder Getriebe-Austausch,bei denen Ratenzahlung möglich ist? Es geht nur darum, ein Getriebe für Opel Vivaro 1,9 CDTI Bj 2005,zu bekommen, nicht den Einbau!
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann kann die Frage kurz und knapp beantwortet werden: Nein, die gibt es nicht.

Eben WEIL das so ist habe ich ja versucht Ihnen eine Alternative aufzuzeigen. Die von mir benannten Werkstätten beschaffen ja die Ersatzteile, diese fließen in die Finanzierung ja mit ein.

Wenn das keine Option für Sie ist bleibt wohl nur, das defekte Getriebe instandsetzen zu lassen - je nach dem was defekt ist (deswegen fragte ich schon zwei Mal danach) liegen die Kosten hier zwischen 500 und 600 Euro. (Zum Vergleich: ein gebrauchtes Getriebe um die 1200,00 !)

Viele Grüße!
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

sofern keine Fragen mehr bestehen, bitte ich um die Abgabe einer Bewertung.

Wenn Sie noch Rückfragen haben stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Bei weiteren Fragen, jetzt oder später zu diesem oder einem anderen Thema stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße!