So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  Diagnosetechniker mit Schwerpunkt in Diagnose aller Systeme
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo mein auto...ein Opel vivaro 1,9 disel.....riegelt bei

Kundenfrage

Hallo mein auto...ein Opel vivaro 1,9 disel.....riegelt bei einer Drehzahl von 3800 ab und höher geht er nicht! unter 2000 Umdrehungen tut sich kaum was und er kommt kaum von der stelle. In der Werkstatt sagte man mir das sei normal bei einigen Modellen....!! kann man das irgendwie rausnehmen ?? vielen dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

In der Tat ist es so das einige Fahrzeuge, speziell Nutzfahrzeuge, eine Drehzahlsperre verbaut haben welche das Fahrzeug, im Stand! oder bei Kupplungsbetätigung!, nicht über eine gewisse Drehzahl drehen lässt.
Dies trifft eher auf neuere Fahrzeuge, ab Baujahr 2007 aufwärts, zu.
Diese Sperre lässt sich nicht aufheben, jedoch sollte geprüft werden ob nicht ein elektrischer Fehler vorliegt, welcher die Sperre unnötig auslöst.
Beispielsweise ein defekter Kupplungschalter oder ähnliches.
Auch wäre es möglich das ein Fehler in der Turbosteuerung vorliegt der den Mangel an Leistung erklären würde. Die Werkstatt sollte also nicht einfach sagen das die Problematik normal sei, sondern zumindest vorher alle anderen Möglichkeiten ausschließen.
Probleme mit der Turbosteuerung beispielsweise würden nicht im Fehlerspeicher abgelegt werden. Hierzu wäre eine Probefahrt mit angeschlossenem Diagnosegerät nötig um die Werte während der Fahrt aufzeichnen zu können. Anschließend dürften vorliegende Probleme offensichtlich sein.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock