So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag, Sonstiges
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 2355
Erfahrung:  Mechaniker, Kfz-Meister
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
cobrajag ist jetzt online.

Opel Astra G, 1,6 ltr, 16SR Motor, springt kalt gut an, - nach

Kundenfrage

Opel Astra G, 1,6 ltr, 16SR Motor, springt kalt gut an, - nach dem Warmfahren über ca. 4 km und bei Belastung zwischen 2800 und 3000 Umdr. setzt der Motor aus, läuft auf 3 Zylinder und die Fehlerlampe leuchtet auf.
- Fehleranzeige war AGR-Ventil + 3. Zylinder setzt aus
- die Kerze vom 3. war nass
- Kerzen, Kabel, Zündspulenblock, AGR-Ventil und Temperaturfühler für Motorsteuerung wurden getauscht, Kompression ist gleichmaßig bei 12 bar

Wenn der Motor aussetz und dann aus gemacht wird, springt er beim Starten sofort an und läuft wieder auf 4 Zylinder. Beim Fahren wiederholt sich dann der ganze Rhytmus.

Die Nockenwelle macht jedoch am 3. Zylinder starke Klappergeräusche und die Nocken sind ca. 0,5 mm abgenutzt.

-Wenn der Klopfsensor abgeklemmt wird, bleibt die Fehlerlampe aus aber eine "Werkstattlampe" leuchtet. Der Motor läuft dann etwas besser aber man merkt noch leichte Laufunruhe bei Belastung über 3000 Umdr. Nimmt mann die Drehzahl zurück, läuft der Motor besser. Die fehlerlampe Motor leuchtet dabei auch nicht mehr.

Bleibt nur noch anzumerken: Die Temperaturanzeige (Wasser) steht auf Null, als diese einmal auf 80 Grad stand, war die Fehlerlampe (Motorsteuerung) wärend der Fahrt aus.

Für die Hilfe zur Beseitigung dieses Mangels bin ich sehr dankbar!!

Ihr verzweifelter automac
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Einen schönen guten Tag

Erste Maßnahme ist hier auf alle Fälle der Ersatz des Kühlmitteöltemperatursensors . Ein Defekt in diesem Bereich hat nicht nur Auswirkungen auf die Temperaturanzeige ,sondern ist auch ein grundlegendes Signal für die Motorsteuerung.

Bei einer eingelaufenen Nockenwelle wird auch kaum um einen Austausch umher kommen ,allein die Akustik der defekten Welle wird dauerhaft Einfluss auf den Klopfsensor nehmen.

 

Viele Grüße Ihr Kfz-Meister

Gern leiste ich hier Hilfestellung. Für eine Anerkennung durch Akzeptierung bedanke XXXXX XXXXX im Voraus .Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Auch einen schönen guten Tag

und vielen Dank für die schnelle Antwort.

- zur Nockenwelle - habe ich im Hinterkopf vorerst die Schlepphebel vom 3. zu tauschen (NW kostet 680,-€ - lohnt sich schlecht!!)

- zum Temp-Fühler: Einen mit 2 Anschlüssen links unter der Zündspule habe ich getauscht. - Wasseranzeige geht noch nicht - gibt es einen zweiten Fühler und wo und welcher schaltet den Kühlerlüfter ein??

-ist Thermostat defekt! oder Schuld?

- schaltet die Motorsteuerung nur die Zündung vom 3. weg? (Kerze ist immer naß, d.h. Kraftstoff läuft weiter!?)

- das Einspritzventil wurde getauscht - i.O.

 

Zusatzfrage!!

- der Klopfsensor wurde abgeklemmt

- Motor läuft trotzdem unsauber -

- jetzt könnte nur noch die Mechanik schuld sein !!

-hat schlechte Füllung des 3. Zyl. Einfluß? - und wer schaltet jetzt (als Sensor) die Zündung weg??

- nach Neustart läuft er wieder mit (bis 3000 Umdr.)

 

Nochmal Danke für eine Antwort

 

von automac