So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an carExpert.
carExpert
carExpert, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  Erfahren im Transporterbereich z.b. Fiat, Iveco
43709832
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
carExpert ist jetzt online.

Wir haben einen Opel-Vivaro,der uns letztes jahr als Jahreswagen

Kundenfrage

Wir haben einen Opel-Vivaro,der uns letztes jahr als Jahreswagen verkauft wurde. Nunmußte ein Monat nach der 2 Jahresgarantie der Steuerkettendeckel mitsamt der Dichtung ect. erneuert werden. Dieses ergab eine Rechnungssumme von 558,60 Euro.
Eine Kulanz wurde vom Werk abgelehnt,obwohl wir erst 35000km gefahren sind. Wir kauften letztes Jahr zwei Jahreswagen, und fühlen uns recht betrogen.Was raten Sie uns zu tun um evtl. doch noch eine Kulanz zu erhalten?
Mit freundlichem Gruß, Elke Jacobsen Sechserstr. 9 ; 92224 Amberg
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  carExpert hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn Sie keinen Garantieanspruch mehr haben, muss der Hersteller die Kosten auch nicht übernehmen.

Um eine eventuelle Kulanz zu erreichen, müsste die Werkstatt eventuell nochmal nachhacken. Vielleicht übernimmt der Hersteller wenigstens einen Teil der Reperatur.
Bei dieser Rechnungssumme lohnt es auch nicht einen Anwalt einzuschalten.

Mit freundlichen Grüßen
teufel999