So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag, Sonstiges
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 2355
Erfahrung:  Mechaniker, Kfz-Meister
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
cobrajag ist jetzt online.

Unser Astra 1,6 SZ l uft im Leerlauf unruhig und geht aus wenn

Kundenfrage

Unser Astra 1,6 SZ läuft im Leerlauf unruhig und geht aus wenn er warm wird, lässt sich dann nur noch mit Vollgas starten, Zündkerzen und-kabel sind ok, im Fehlerspeicher war der Code 25 auszulesen (Einsritzventil , Spannung zu hoch). Ich habe schon alle Steckkontakte überprüft -kein Fehler zu finden, Wo kann der Fehler stecken ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
hallo,

wahrscheinlich ist der fehler im einsppritzventil selbst. da dort die leitungen nicht isoliert sind kann es zu einem masseschluss und damit zu einer zu hohen spannung kommen (12V anstatt 5V). da hilft leider nur noch die erneuerung des bauteils, da die leitungen eingegossen sind und sie sie leider nicht freilegen können.
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

bitte folgendermaßen prüfen:

Zündung ein:Spannung am Stecker Einspritzventil Klemme B gegen Masse Sollwert 10...14 Volt

Zündung aus Stecker abziehen Widerstand am Einspritzventi messen Sollwert :1,4...2,1 Ohm

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Beim Einspritzventil habe ich zwischen den beiden Kontakten einen Widerstand von 1,8 ohm gemessen und am abgezogenen Stecker liegen bei eingeschalteter Zündung 12,5 Volt an . Die Batterie hat eine Spannung von 12,6 Volt.

In meiner Fachliteratur für den Astra steht : Spannung zu hoch - Kabelunterbrechung und Spannung zu niedrig - Masseschluß. Was ist nun richtig ?

Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

Die Fehlerbeschreibung ist korrekt,sowohl Spannung zu hoch wie auch Kurzschluß sind als Fehler 25 hinterlegt.

Ist dieser Fehler zu löschen und tritt sofort wieder auf.

Haben sie den Leerlaufstellmotor schon mal ausgebaut und Motor sowie Öffnung von Ablagerungen gereinigt(oft auftretendes Problem)?

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja, habe ich auch schon erledigt-ohne Erfolg ! er läuft bzw.hört sich an ,als ob nur 3 Zyl. laufen . kriegt zu viel Benzin , die zündkerzen sind schwarz , verrußt und etwas feucht !

der fehler 25 ist 2mal aufgetreten auch nach dem löschen , der temp.-geber f. die kaltstarteinr. ist ok (1,4 ohm bei ca.40 Grad).

Die Benzinpumpe war def. und wurde durch eine Neue ersetzt , bevor ich diese austauschte , war ich auf Fehlersuche und fand die def. Pumpe und den Fehler 25 seit dem Tag will er nicht so recht , vorher lief er rund . mfg. Bernd C.

Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

wie ich das verstehe treten die Probleme erst seit dem erneuern der Kraftstoffpumpe auf.

Bitte prüfen sie entsprechend die Druckverhältnisse. Druck Vorlauf ca.0,7-0,8 bar

im Rücklauf 0,2-0,3 bar.

Druckregelung erfolg über Druckregler im Einspritzventilgehäuse (Membrane).

Meine Vermutung liegt bei einem zu hohen Druck im Rücklauf (Leitung abgeknickt ?)

Viele Grüße

 

Wenn meine Antwort hilfreich war,bitte ich um Akzeptanz und eine kurze Bewertung.Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
auch der vor- sowie der rücklauf sind ok ! habe kopfdichtung gew. ohne erfolg .????
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

habe gerade noch mal den Wert des Kühlmitteltemperatursensors geprüft

1,4 Ohm bei 40 Grad wäre nicht in Ordnung.

bei 15 Grad ca 1800 Ohm , bitte noch mal prüfen .

Wurde die Kopfdichtung jetzt im nachhinein gewechselt ? (Kompressionsdruck vorher geprüft ?)

Viele Grüße