So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Opel
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Opel hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Ich habe einen Opel Corsa-C 1,3 Diesel, Bj. 2005. Das Problem

Kundenfrage

Ich habe einen Opel Corsa-C 1,3 Diesel, Bj. 2005. Das Problem ist, dass ich ihn vor einem halben Jahr abgekauft habe und er jetzt schwer startet. Wenn er über einen oder mehrere Tage gestanden hat, muss ich 2-4 mal starten, um ihn in Gang zu kriegen. Wenn er dann läuft, ist alles gut. Auch wenn ich ihn abstelle und nach 2-4 Stunden wieder starte, geht das in der Regel problemlos. Das oben beschriebene Problem ist allerdings nervig und ich habe Angst, dass weiterer Schaden entstehen könnte. Er war jetzt in der Werkstatt. Hier wurde der Kraftstofffilter gewechselt. Das half nichts. Der Kfz-Meister ist der Meinung, dass Kraftstoff aus dem Schlauch abläuft und ein Schlauch gewechselt werden müsste /Gummidichtring defekt?, aber welcher? A, B, C, oder? Was ist zu tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Opel
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
ihr werkstattmeister hat recht, wahrscheinlich muss nur das rückstauventil erneuert werden, es sitzt in der nähe der pumpe und hält ölangfristig den druck in den leitungen, wenn der wagen steht. das ventil ist aus gummi und kann schonmal im laufe der zeit kaputt gehen. ein weiterer schaden kann nicht entstehen, sofern die k-pumpe nicht leer läuft. der qualm aus dem auspuff beim schnellen anfahren ist bei älteren dieselmodellen ganz normal. daraus resultierte auch die partikelfilternachrüstung.

bei ihrem fahrzeug besteht auch die möglichkeit, dass der komplette schlauch mit dem ventil gewechselt werden muss, falls die teile aneinandergefügt sind (geklebt, geschrumpft, etc). das kann ich anhand meiner unterlagen nicht eindeutig erkennen. aber die gegebene auskunft ist richtig
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich denke, dass die Antwort mir nicht eindeutig weiterhelfen wird, denn Sie sind kein Opel-Experte, denn beim Opel z.B. gibt es kein Rückstauventin, nur beim Mercedes.

Mich würde die Antwort eines Opel-Experten, einem sogenannten "alten Hasen" interessieren.

Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
den werden sie hier nicht finden. und opel hat dieses ventil, da ich zugriff auf die datenbank von opel habe und mir ihr system gerade angesehen habe, aber wenn ihnen diese meinung auch nicht reicht, dann sollten sie sich fragen ob sie hier richtig sind