So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Onkologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Onkologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Meine Diagnose: nach Darmoperation und Entfernung eines Darmkarzinom

Kundenfrage

Meine Diagnose: nach Darmoperation und Entfernung eines Darmkarzinom - metastasierte Darmkarzinom in Leber und Lunge. Nach Eimrichtung eines Ports, 15 Wochen Chepie, danach CT - keine Besserung eher noch Verschlechterung. Nun erneute Chepie mit Tabletten ( Xeloda ) täglich 8 Stück, der erste Zyklus nach 14 Tagen läuft Übermorgen ab.
Keine Nebenwirkungen, ausser dauernd müde und kraftlos, fühle mich ansonsten aber
ziemlich fit sodas ich der Meinung bin, die Chepie ist nicht das Richtige für mich. Meine Frage, was kann ich tun, was ist das richtige für mich ? Mein Alter 85 Jahre, erschrecken Sie nicht, bin aber noch besonders gut drauf. Fahre regelmäßig Rad , gehe 2 x i.d.Woche schwimmen, fahre Motorrad und Auto ohne hegliche Probleme. Nur seit Beginn der Chepies dauernd müde, kraftlos, kann schlecht größere Strecken laufen und muss mich dauernd setzen. Meine Frage: Was kann ich tun, was kann gemacht werden. Bin seit über 40 Jahren bei der Barmenia gut aufgehoben
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Onkologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Die Chemotherapie mit Xeloda ist in den meisten Fällen sehr gut verträglich und wirkt dennoch gut. Daher halte ich diese Behandlung bei ihnen nicht für verkehrt. Sobald der Zyklus zu Ende ist, werden sie sich auch wieder wohler, munterer und fit fühlen.
Wichtig ist nach der Hälfte der Chemo, dass ein sogenanntes Restaging erfolgt, bei dem eine Erfolgskontrolle die Wirksamkeit zeigt, der Tumor bzw. die Metastasen nicht weiter wachsen.

Lassen sie auch regelmäßig Blutwerte abnehmen, damit sich keine Leukopenie einstellt. Auch die Lungenfunktion ist zu prüfen und die Nieren und Leberwerte.

Alles Gute und bald geht auch die Motorradsaison los. Bis dahin kann es ihnen schon wieder sehr viel besser gehen.