So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Onkologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Onkologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin seit 1979 Rheumapatientin und habe schon fast alle

Kundenfrage

Ich bin seit 1979 Rheumapatientin und habe schon fast alle Medikamente zu diesem Thema kennengelernt (Tauredon, MTX, Enbrel, Adalimumab...) Von 2009 bis 2010 habe ich insgesamt 6 Infusionen Rituximab von je 1000mg erhalten. Die letzte war im Dezember 2010. Im Moment bin ich noch beschwerdefrei.
Im März 2011 hat man bei mir einen Brustkrebs diagnostiert (G2 pT2 pN2 (5/17) ER/PR positiv Her2 negativ). Am 1.4.11 wurde der Knoten entfernt, danach Chemotherapie nach dem ETC-Schema. Am 19.9.11 wurde die Brust amputiert und gleichzeitig wieder aufgebaut mit einem DIEP-Lappen. Am 21.12.11 werde ich die letzte von insgesamt 28 Bestrahlungen haben. Sofort danach werde ich mit der Einnahme von Exemestan beginnen.
Nun meine Frage: Um zu vermeiden, dass ich einen Rheumaschub bekomme, möchte ich wieder mit Rituximab weitermachen. Gibt es hiergegen Bedenken und wenn ja, welche Alternativen bieten sich an.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Onkologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

Exemestan als Aromatasehemmer ist kein Immunmodulator, aus diesem Grund sollte nichts gegen die Rituximab (Mabthera) Therapie sprechen.

Da sie die Therapie mit dem neuen Biological gut vertragen, würde ich ihnen auch weiter dazu raten und von einem Wechsel auf eine andere Möglichkeit Abstand zu nehmen.

 

Alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Onkologie