So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Ärztin
Kategorie: Onkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  mehr als 30 Jahre Berufserfahrung Gynäkologie und Geburtshilfe, Prävention, Psychotherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Onkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

hallo -) bei mir wurde im feb. BK. Wie blich habe ich op,

Kundenfrage

hallo :-) bei mir wurde im feb. BK. Wie üblich habe ich op, chemotherapie, Strahlentherapie und Anti-Hormontherapie bekommen. Bin zur zeit fast am ende meiner Strahlentherapie. Nun meine Frage. Ich möchte die AHT nicht machen. Da cih der meinung bin, dass der körper alles selbst erst dann richtig arbeitet, wenn man nichts unterdrückt. Was passiert, wenn ich die AHT nicht mache. Wir wollen eigentlich noch ein kind haben. Habe auch Eizellenentfernung gemacht vor meiner chemotherapie. Was würden sie mir empfehlen. Hoffe das sie mir schnell antworten. Bin sehr durcheinander!!! ich danke XXXXX XXXXX Grüße von fatma
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Onkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend, liebe Fatma,
Um genau auf Ihre Fragen zu antworten, wäre es gut Ihr Alter und die Tumorformel zu kennen.
Unabhängig davon, ist es durchaus möglich im Anschluß der Primärtherapie noch Kinder zu bekommen. Sie haben ja gut vorgesorgt. Sie haben ja Eizellen zurückgelegt.
Eine Therapie mit sogenannten Antihormonen gehört zur Primärtherapie und verhindert ein Zurückkommen des Tumors und auch eine Aussiedlung von Tochterzellen. Es ist wichtig, diese Therapie zu machen, um danach noch gesunde Kinder zu bekommen. Bitte haben Sie Vertrauen zu Ihren behandelnden Ärzten und sprechen Sie ruhig über Ihre Sorgen mit Ihnen.
Ich hoffe, daß meine Antwort Sie beruhigt, aber aus jahrelanger Berufserfahrung, kann ich Ihnen nur Mut zusprechen.
Alles Gute.
Ihre Dr.Sigrid Jahn
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
M

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen
Ihre Dr. Sigrid  Jahn