So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Nissan
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nissan hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, unser Xtrail (2005) mit Gasanlage,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Xtrail (2005) mit Gasanlage, fing an mit Geräusche wie ein Traktor. Jetzt fährt er nicht mehr. Wenn der obere Deckel ab ist, kann man nichts erkennen. Ein neuer, gebrauchter Motor, kostet mit Montage ca. 4.000,00 €. Kann man die Fehler auslesen? Kann es sich um ein Ventilschaden handeln? Verändert sich das Ventilspiel? Kann bei einem eingebauten Motor die Ventile wechseln? Kann man mit einem Kompressionsmessfgerät die Ventildichte messen. Wo und wie drehe ich an der Kurbelwelle am eingebauten Motor, um die Ventile zu prüfen. Was kosten neue Ventile mit Montage?

Franz-josef Czarnecki, 58099 Hagen [email protected]
0171 785 666 8
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Nissan
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo und guten Tag !

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Vielen Dank für Ihre Anfrage,die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Man kann natürlich gespeichter Fehlerspeichereinträge mit einem geeigneten Diagnosegerät auslesen; Leider sind diese immer nur als Hinweise zu betrachten - man kann damit nicht feststellen, ob ein Ventil mechanisch beschädigt ist.
Dies geht nur über eine konventionelle Kompressionsprüfung. Mit einem Kompressionsprüfer ermittelt man allerdings nicht die Ventildichte

Attachments are only available to registered users.

Register Here
sondern die Kompression des jeweiligen Zylinders. Ist diese unzureichend, muss geprüft werden, ob die Ventile, der Kolben bzw. Kolbenringe oder die Zylinderkopfdichtung ursächlich sind. Dies geht zielführend nur bei demontiertem Zylinderkopf. Der MOTOR selber muß zum Austausch der Ventile nicht ausgebaut werden, wohl aber der Zylinderkopf.

Am Motor selber muß zur Kompressionsprüfung nicht von Hand gedreht werden; Man montiert den Kompressionsprüfer statt der jeweiligen Zündkerze und lässt von einem Helfer eine Weile den Anlasser betätigen. Wichtig hierbei ist, die Zündung und die Kraftstoffversorung zu unterbrechen. (!)

Zeigt sich ein oder mehrere Zylinder auffälllig hinsichtlich der Kompressionswerte, ist der Zylinderkopf zu demontieren um eine Schadensfeststellung vornehmen zu können.

Ich weise der guten Ordnung halber darauf hin, dass die besagten Prüfarbeiten und die daraus folgenden Reparaturmaßnahmen von einer Werkstatt ausgeführt werden sollten. In Selbsthilfe ist hier leider wenig Weiterkommen da auch etliche Spezialwerkzeuge erforderlich sind. Da beim in Rede stehenden Fahrzeug eine LPG Gasanlage verbaut ist, dürfen Arbeiten an selbiger nur durch qualifiziertes Fachpersonal durchgeführt werden.

Um Sie zu beruhigen: ein Austauschmotor ist in den wenigsten Fällen erforderlich. Haben wir es, wie ich vermute, mit einem oder zwei verbrannten Ventilen zu tun, dürften die Reparaturkosten in einer freien Werkstatt zwischen 1.500 und 2000 Euro liegen.



Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Ähnliche Fragen in der Kategorie Nissan