So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Nissan
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nissan hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Skoda Octavia II, Baujahr: 18.4.2006, Motortyp: BXE, Fargestellnr.:

Kundenfrage

Skoda Octavia II, Baujahr: 18.4.2006, Motortyp: BXE, Fargestellnr.: TMBHS21Z562244679. Wie ersetzt man den Dieselfilter? Ist es eine Patrone, oder ein Filtereinsatz? Wo ist dieser Dieselfilter eingebaut? Verbleibe mit freundlichen Grüssen, + Danke XXXXX XXXXX Antwort. Martin M.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Nissan
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Um die genaue technische Ausstattung Ihres Fahrzeugs ermitteln zu können, erbitte ich die Fahrgestellnummer Ihres Skoda.

Vielen Dank im Voraus,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Skoda Octavia II, Baujahr: 18.4.2006,


Motortyp: BXE


Fargestellnr.: TMBHS21Z562244679


 


Wie ersetzt man den Dieselfilter? Ist es eine Patrone, oder ein Filtereinsatz? Wo ist dieser Dieselfilter eingebaut?


 


Verbleibe mit freundlichen Grüssen, + Danke der aufschlussreichen Antwort. Martin M.

Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Rückinfos!

Der Kraftstoffilter befindet sich bei Ihrem Fahrzeug im Motorraum. Es handelt sich um einen Filtereinsatz.

Sie können den Filter eigentlich nicht übersehen - das ganze sieht etwas aus wie eine überdimensionierte Getränkedose:


Sehr wichtig beim Austausch ist, dass alle Dichtungen 100% sitzen, es darf anschließend keine Falschluft ins Kraftstoffsystem gelangen. Setzen Sie den neuen Einsatz in den Behälter und füllen soweit es geht mit frischem, sauberen Diesel auf.
Es kann sein, dass der Motor zunächst nicht mehr anspringt bzw. nur kurz läuft und dann ausgeht - das liegt daran, dass die Leitungen leer gelaufen sind, es müsste dann manuell mit einer Unterdruckpumpe entlüftet werden.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Bitte stellen Sie diese ggf. vor Abgabe einer Bewertung damit mich die
Rückfrage auch erreicht !


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro