So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 25611
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo. Ich bin Fr. Hollmann. Vor einer Woche habe ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich bin Fr. Hollmann. Vor einer Woche habe ich plötzlich sehr sehr starke Kopfschmerzen bekommen im Vorderbereich links ziemlich lokal über dem Auge. In der Notaufnahme habe schmerzstillendes Infussion gekriegt. Zu dieser Zeit war mir schwindlich, übel, habe gezittert, Blutdruck 180. Und hat ständig gepocht an einer Stelle. Genau vor 3 Jahren habe ich so ein Anfall schon gehabt, die Schmerzen kamen gleich ungewönlich sehr stark. Hausarzt hat mir Ibuflam 600 angeordnet, die Schmerzen haben langsam nachgelassen. Sollte ich vielleich auf MRT bestehen?
MfG Maria Hollmann

Guten Tag,

Sie können auf keinem MRT bestehen, der Arzt kann und muss selber entscheiden, ob er das für notwendig hält. Selber bezahlen möchten Sie die ca 400 € gewiss auch nicht. In Ihrem Falle scheint aber weniger der Kopfschmerz, als der Blutdruck ein Problem zu sein. Herauszufinden, warum der so steigt (und dadurch wahrscheinlich den Kopfschmerz auslöst), ist die Aufgabe des Hausarztes. Darum möchte er sich bitte kümmern!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Könnte es ein Zeichen für Aneurysma sein?

Das passt nicht, ich würde eher den Augeninnendruck wegen Glaukomverdachts messen lassen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Könnte es ein Zeichen für Aneurysma sein?Danke

Dazu passt es nicht wirklich, dann hätten Sie zwischendurch auch mehr Kopfschmerzen.