So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 25280
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Vor 1,5 Wochen wurde bei mir ja eine gürtelrose

Beantwortete Frage:

Vor 1,5 Wochen wurde bei mir ja eine gürtelrose diagnostiziert. Außerdem dem Ausschlag hatte ich aber kaum Probleme, habe auch sofort zostex bekommen. Keine schmerzen, fieber, nix. War auch weiterhin arbeiten. Jetzt ist der Ausschlag fast weg und ich dachte, ich könnte das abhaken. Aber auf einmal bekomme ich stechende Schmerzen hin und wieder in dem Bereich und die Nerven sind empfindlich. Ist das jetzt diese postzosterneuralgie? Auch wenn ich bisher gar keine Schmerzen hatte. Ist das seltsam dass das jetzt auftritt , als es eigentlich wegging?

Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Guten Tag,

Ja, leider kann die Neuralgie auch erst nach dem Ausschlag auftreten. Hoffen wir mal, dass sie schnell vorbei geht.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Mist. Kann ich was tun? Ich muss auch arbeiten...
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich dachte auch dass das die neuralgie durch zostex ausgeschlossen wird..
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Das kann man leider nicht sicher verhindern.

Sie können sich in der kassenärztlichen Notfallambulanz Novalgin aufschreiben lassen.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ok. Ist das nicht seltsam? Ich dachte zostex sind so stark und ich habe die gleich am Anfang bekommen. Spricht das mal wieder für ein schlechtes Immunsystem? Das macht mir wieder Sorgen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Nein, das ist leider ein ganz normaler Verlauf und kein Beweis für ein geschwächtes Immunsystem.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ok danke. Über chronifizierung muss ich mir nach 2 Wochen gürtelrose auch noch keine Gedanken machen? Ich bin niur s verwirrt, weil mein HA sagte als er mir die zostex gab, dass damit das Virus sofort eingedämmt wird ?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Das wird ja auch eingedämmt, aber es reicht eben oft nicht, um eine Postzosterneuralgie zu verhindern. Es gibt aber viel schlimmere und schmerzhaftere, und jetzt besteht noch kein Anlass, über Chronifizierung nachzudenken.

Gute Besserung!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Danke
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Gern. Danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe!

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Noch eine letzte Nachfrage zu dem Thema: stimmt es, dass das Risiko für einen Schlaganfall durch gürtelrose steigt? Wenn ja, für wie lange?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 25 Tagen.

Es gibt eine kleine Studie vom Menschen über 50, die das nah legt, aber nicht beweist, bis ca 3 Monate nach der Infektion. Sie sind aber zu jung.