So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 25287
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich leide an angststörungen. Habe mich vor 2 Wochen auf der

Kundenfrage

Ich leide an angststörungen. Habe mich vor 2 Wochen auf der Arbeit entspannen wollen und habe dabei an die Wand geschaut. Dabei habe ich festgestellt dass die Umrisse anfingen zu wackeln. Dachte dann dass das bestimmt normal ist und habe das dann wieder mit Ablenkung wegbekommen. Nun hat es sich so verfestigt dass ich es den ganzen tag habe. Sehe alles verwackelt. Weiß nicht weiter habe angst. Es fängt morgens direkt nach dem aufstehen an. Habe schon im Internet gesucht aber nicht gefunden. War auch bei meinem Neurologen. Der hat sehnervtest gemacht.alles i O. Wurde schonmal zweimal an den Augen gelasert wegen minilöchern. Mein Neurologe meinte ich steigere mich darein. Das hätte jeder Mensch nur wir dies vom Gerhard normalerweise weg gefiltert. Habe soooooangst dass es nie mehr weg geht
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Meinte vom Gehirn weg gefiltert
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Guten Tag,

Natürlich geht das wieder weg! Wenn es hartnäckig ist, muss der HNO- Arzt mal eine Untersuchung mit einem Drehstuhl machen (Nystagmus- Prüfung). Mit der Netzhaut hat das gar nichts zu tun.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Das wurde bei mir schonmal vor jahren durchgeführt. Ohne Befund. Mein Neurologe hat nystagmus ausgeschlossen. Er meinte daß Auge würde Bruchteile aufnehmen und normalerweise würde man das nicht bemerken. Da ich mich aber derzeit auf das sehen konzentriere würde ich das zittern sehe
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich habe immer etwas anderes. Vor Wochen tinnitus dann magenschmerzen und jetzt dieses hartnäckige mit den augen
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Sehen alle Menschen dieses zittern wenn sie sich nur Länge genug konzentriere?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Ja, das tun sie, insbesondere dann, wenn Sie es fürchten. Dann kann es schon allein dadurch ausgelöst werden.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Wie kann ich mir das vorstellen? Was geht im Körper vor sich? Wie soll ich damit umgehen.?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Das vegetative Nervensystem spannt sich an, das Sehzentrum kann dann nicht mehr das ausblenden,was es sollte (normalerweise nimmt es nur die logischen Eindrücke wahr) und Sie sollten gelassen bleiben, Entspannungsübungen und Yoga machen und vielleicht auch mal eine Angst lösende Psychotherapie.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe am Wochenende!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 25 Tagen.
Guten Tag, Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertun. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Ihre Dr. Gehring
Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
HAllo Frau Dr. Gehring,ich hoffe Sie sehen meine ursprüngliche Frage noch.
War beim HNO, der bei mir Nystagmus ausschloss. Auf dem Drehstuhl war ich allerdings nicht.Da die Beschwerden sich zwar verbesserten aber trotzdem noch da sind, hat der Neurologe erneut ein MRT veranlasst, das gestern war. Dort wurden 2 unspezifische Läsionen festgestellt. 2009 wurde bereits dort ein MRT gemacht, allerdings wurden damals keine Läsionen festgestellt. Der Radiloge meinte, dass sie ein neues besseres Gerät hätten, das alte habe wahrscheinlich diese nicht erfasst?
Nach einer schlaflosen Nacht war ich heute bei meinem Neurologen, der sich die MRT-Bilder nochmals anschaute. ER meinte, dass die zwei unspezifischen Läsionen nichts schlimmes seien und diese wohl jeder hätte?Vielleicht haben meine Symptome ja nichts mit Angststörung zu tun, sondern sind darauf zurück zu führen? Was ist wenn die Läsionen mehr werden??Mein Neurologe sagte allerdings es sei kein Anzeichen für eine Erkrankung.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Tagen.

Das ist genau das Problem mit der Hypochondrie: je mehr Untersuchungen man macht, umso mehr nicht perfekte Befunde hat man, und umso größer wird die Angst! Unspezifisch heißt, dass es weder Tumore noch Durchblutunsstörungen sind, also einfache harmlose Normvarianten, die man sich wie Sommersprossen oder andere harmlose Dinge vorstellen muss. Tatsächlich hat fast jeder, der die 30 überschritten hat, solche Veränderungen, und ja, man konnte früher nicht so scharfe Bilder machen wie heute.

Definitiv können diese Läsionen keine neurologischen Symptome auslösen, und ja, ich glaube, dass die Angststörung Grund für diese ist.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Dachte schon an MS oder irgendetwas schlimmes.
Meinen Sie ich sollte mir einfach keine Gedanken mehr machen? Ich wollte den Bericht des Arztes auch garnicht haben, damit ich nicht die Möglichkeit habe danach zu googeln.
Habe nur Angst dass die Läsionen vielleicht beim nächsten MRT-Termin ( der vielleicht irgendwann stattfindet) mehr sind....
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Tagen.

MS- Läsionen wären eben SPEZIFISCHE Läsionen, die sehen anders aus! Ja, ich würde mir keine Gedanken machen und auch nicht googeln. Ein Neurologe erkennt MS- typische Läsionen. Übrigens: Es können beim nächsten Mal auch ein paar mehr sein, selbst das wäre normal, wir altern ja alle.

Einen schönen, angstfreien Tag!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielen Dank. Ich versuche nun abzuschalten
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
was mir noch einfällt, wieso hat der Radiloge mir kein Kontrastmittel gespritzt? Wäre das nicht genauer gewesen. Tut mir leid wenn ich nerve
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Tagen.

Nein, damit sucht man nach anderen Dingen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo nochmal. Es tut mir leid dass ich mich nochmal melden muss. Aber ich bekomme die angst nicht weg, dass ich vielleicht doch einen Tumor oder anderes schlimmes im Kopf habe. Könnte nur noch weinen. Woher weiß ich dass das was ich habe normal ist? Vielleicht sind es anfangsboten von einer Erkrankung. Wieso habe ich das?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Habe immer nur von Bekannten gehört dass bei ihnen im Mrt nichts gefunden wurde, da war nie die Rede von unspezifischen läsionen. Bei mir aber schon! Ich dreh noch durch.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Tagen.

Weil man normalerweise die unspezifischen Läsionen nicht erwähnt, weil sie normal sind!! SIE müssen nicht wissen, was normal ist, WIR aber wissen es. Sowas haben zig Gesunde!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Haben Sie die auch? Hatten Sie schon mal ein mrt vom Kopf? Der Radiologe hat mich halt explizit darauf hingewiesen, ich kann dafür ja nichts
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Tagen.

Nein, ich hatte nie ein Kopf MRT. Ich rechne aber mit solchen Läsionen, weil die viele Leute haben.

Dies ist eine psychiatrische Frage, nur ein Problem Ihrer Angststörung, kein neurologisches. Ich gebe Ihre Frage für die psychiatrischen Kollegen frei. Ich kann nichts mehr dazu beitragen. Alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Okay vielen dank für die Weiterleitung
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Leider habe ich bislang noch keine Antwort erhalten. Könnten sie die frage an einen neurochirog weiterleiten , der sich mit dem Thema genau auskennt. Habe wirklich schlimme angst