So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 471
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe nach Polio Erkrankung am linken Arm 1953 oft Schmerzen

Kundenfrage

Habe nach Polio Erkrankung am linken Arm 1953 oft Schmerzen im rechten Bein.
Durch Überlastung der rechten Körperseite sind die Lendenwirbel stark deformiert.
Von dort geht wohl die Ursache der Nervenschmerzen aus.
Zeitweise so belastend, daß ich Schmerzmittel anwenden muss.
Hauptsächlich in der Ruhephase nachts, teilweise auch in sitzender Haltung.
Gibt es ein Mittel zur dauerhaften Beseitigung meiner Beschwerden?
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 27 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 27 Tagen.

Unter Umständen muss bei nachhaltig geschädigter Wirbelsäule- und danach sieht es ja leider aus- eine dauerhafte Schmerztherapie mit einer Kombination verschiedener Schmerzmittel und Antidepressiva eingeleitet werden. Am besten kann Ihnen hier ein sogenanntes Schmerzzentrum helfen.

Eine weitere Option könnte eine Facetteninfiltraion an der Wirbelsäule sein.

Ich vermute, dass konservative orthopädische Massnahmen wie Krankengymnastik und Einlagenversorgen bzw. orthopädische Schuhe schon erfolgt sind.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Was wäre Ihre Empfehlung für eine weitere koservative Behandlung ausser der von Ihnen genannte Maßnahme?
Käme eine Injektion mit CTAnwendung in Frage, kann man damit Besserung erwarten.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 25 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Meine therapeutische Empfehlung hatte ich eigentlich schon gegeben, aber vielleicht habe ich Ihre Rückfrage nicht richtig verstanden.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 23 Tagen.

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne!

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 21 Tagen.

Kann ich noch etwas tun für Sie?