So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 488
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich, weiblich,57 Jahre bin seid 2009 auf der

Kundenfrage

Guten Tag, ich, weiblich,57 Jahre bin seid 2009 auf der Suche nach einer Diagnose für meine neurologischen Beschwerden. Angefangen hat es mit einer Fussheberschwächè, mittlerweile Spastik in den Beinen, zunehmender Spitzfuß rechts (rechte Seite insgesamt stärker betroffen), zunehmende GleichgewichtsStörungen (Gehen nur mit abstützen möglich) und seid ca. 1 Woche zunehmende Kraftlosigkeit in den Armen.
Habe schon verschiedene Ärzte und Kliniken hinter mir und weiss nicht an wen ich mich wenden kann.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Neurologie
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Es könnte sich um ein Guillain-Barre Syndrom handeln. Zur Abklärung ist vor allem eine Liquoruntersuchung nötig.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich habe mich etwas über GBS informiert und wundere mich über die kurze Zeitspanne in der die Symptome auftreten, Bei mir verschlechtern sich die Symptome seid 8 Jahren schleichend, in den letzten Monaten jedoch bedeutend stärker.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Beim GBS gibt es unterschiedliche Verlaufsformen. Um Klarheit zu haben muss die Liquoruntersuchung erfolgen. Bitte wenden Sie sich mit dieser Bitte an Ihren Neurologen. Dieser wird Sie ggfs zu dieser Untersuchung in eine neurologische Klinik schicken.

Wenn es kein GBS sein sollte, bleiben fast nur genetisch determinierte neurodegenerative Erkrankungen.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne!