So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Gesichtsfeldmessungen haben ergeben das ich symmetrisch in

Kundenfrage

Gesichtsfeldmessungen haben ergeben das ich symmetrisch in beiden Augenwinkeln, im unteren "Nasenfeld", eine starke Abschattung habe die sich langsam ausbreitet. Untersuchungen in der MHH Augenpolioklinik haben keinen Hinweis im Augenbereich ergeben. Auf einem Kopf-MRT ist auch nichts zu sehen. es wird eine neurologische Störung vermutet. Bei der Gesichtsfeldmessung habe ich den Eindruck als wenn jemand bei der Abdeckung des einen Auges aus versehen einen Teil des anderen Auges mit abgedeckt hat. Mein Augenarzt und die Ärzte an der MHH haben keine Erklärung.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 2 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0049(###) ###-####
• Österreich: 0043###-##-####
• Schweiz: Leider ist diese Rufnummer aus techn. Gründen derzeit nicht erreichbar
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gibt es ausser den Gesichtsfeldausfällen noch andere neurologische Störungen, wie z.B. Gefühlsstörungen, Lähmungen, Gangunsicherheit etc.?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nein
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Danke für die Rückmeldung .

Es handelt sich offenbar um eine Quadrantenanopsie, deren Ursache in einer Durchblutungsstörung im Bereich der Sehbahn liegt.

Derartige Veränderungen können, wenn Sie sehr klein sind nicht immer im MRT erkannt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Was kann man da tun? Ist der Vorgang reversibel?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Es müsste eine exakte Gefässuntersuchung der hinrversorgenden Arterien mit Duplexdoppler und Angio MR erfolgen. Dann müssen alle kardiovaskulären Risikofaktoren geprüft und ggfs behandelt werden (Diabetes, Cholesterin, Hochdruck, Rauchen...).

Die Gesichtsfeldausfälle bilden sich nur selten zurück, es gelingt jedoch den Betroffenen in der Regel den Ausfall im praktischen Leben mit der Zeit zu kompensieren.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe keine Diabetis, keine erhöhten Cholesterinwerte, kein Bluthochdruck, rauche nicht und nehme ansonsten auch keine Tabletten. Ich lasse mich einmal im Jahr von meinem Internisten komplett durchchecken. Die medizinische Hochschule Hannover, Augenpolioklinik hat keine Erklärung, mein altgedienter und sehr rührige Augenarzt hat nach 35 jähriger Praxiserfahrung diesen Fall das erste mal. 2012 ist es das erste Mal in der MHH aufgefallen und der Bereich hat sich seit dem schleichend vergrößert.
Interessant ist, das ich den Ausfall "sehe", d.h. bei der Gesichtfeldmessung habe ich den Eindruck, das mein Auge im unteren inneren Quadranten zum Teil wie mit einem grauen Tuch abgedeckt wird. Das "sehe" ich aber erst seit dem meine Linsen in diesem Jahr erneuert wurden
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung,

Wie verstehe ich " Linsen erneuert"? KataraktOP?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ja , Grauer Star.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Dann spricht alles für ein Problem mit den im Zusammenhang mit der kataraktoperation eingesetzten Kunstlinsen. Ein neurologisches Problem ist nunmehr sehr unwahrscheinlich.

Seltsam, dass die Augenärzte nichts finden können.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Die Ausfälle wurden schon vor Austausch der Linsen festgestellt und anschließend nur bestätigt.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Monaten.

So wie Sie es jetzt darstellen, ist nun doch ein neurologisches Problem bzw. eine bisher nicht erkannte Durchblutungsstörung im Gehirn wahrscheinlich. Eine entsprechende abklärung (erneute) abklärung ist angeraten.