So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 24822
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, seit ca. einer Woche habe ich Druck am

Beantwortete Frage:

Guten Tag, seit ca. einer Woche habe ich Druck am Zungenrücken. Zudem fällt mir das Schlucken schwerer und ich habe immer wieder ein Globusgefühl. Dazu kommt dass meine Kaumuskeln nach dem Essen verspannt sind und das Essen mich deswegen ermüdet. Habe leider meine Symptome gegoogelt und komme immer wieder auf die Diagnose ALS. Ich muss dazu sagen dass ich in der Woche davor eine Woche in der Neurologie im Krankenhaus war wegen immer wieder kehrender Muskelschmerzen und Verspannungen in den Armen und Beinen. Alle Untersuchungen waren unauffällig. Jetzt habe ich wegen der Probleme beim Essen und Schlucken Gedankenkreisen ob es nicht doch eine Bulbäre ALS ist.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

ALS ist eine Krankheit des fortgeschittenen Alters; in Ihrem Alter liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:25 Millionen. Auch können Sie gar keine bulbäre ALS haben, weil diesem Symptom andere vorausgehen,wie z. B.Lähmungen im Daumenmuskelbereich und Hyperreflexie. Da Sie gründlich untersucht wurden, sollten Sie nicht mehr über ALS googeln. Das führt nur zu sinnlosen Ängsten!

Ihre Symptomatik weist auf eine starke psychische Belastung hin und immense Anspannung. Hier würde ich diagnostisch und therapeutisch ansetzen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aufällig war dass meine Kniereflexe sehr ausgeprägt waren. Kann es nicht sein dass ich einfach in der Anfanhsphase einer ALS bin und meine Untersuchungen im KKH deswegen noch unauffällig waren? Ich habe Patienenberichte gelesen die oft Neurologisch untersucht wurden und bei denen Neurologisch auch nichts aufälliges entdeckt wurde und trotzdem ALS hatten am Ende. Ich muss ihnen aber auch recht geben. Die Symtome mit dem Schlucken und ermüden beim Essen kamen nach dem KKH aufenthalt nachdem ich mir darüber gedanken gemacht habe.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie sind viel zu jung für diese Krankheit, sie ist in Ihrem Alter eine absolute Rarität! Und da Sie anscheinend keine Lähmungen hatten, die zu den Frühzeichen gehören, können Sie das getrost vergessen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Guten Morgen, natürlich sollen sie ihr Honorar bekommen. Ich habe noch Fragen. Ich versuche an das thema ALS nicht mehr zu denken. Es fällt einem aber schwer wenn die Muskeln nicht mehr so tun wie sie sollen. Gestern war ich viel mit dem Auto unterwegs. Während der Fahrt haben mir angefangen die Handmukseln zu Schmerzen sowie einzelne Gelenke der Hand. Ich hatte mühe mit dem Schreiben und habe mich bedingt durch die Schmerzen unsicher gefühlt bei halten von Gegenstände. Durch das sitzen im auto haben mir erst dir Knie geschmerzt dann der gesamte Oberschenkelmuskel. Das gleiche in den Fußgelenken. Dadurch fühle ich mich unsicher beim laufen. Dazu kommt dass die zunge mir wie bereits erwähnt drückt. Daher kommt egal wie viel ich mich ablenke immer der gedanke ***** *****üglich der ALS. Dazu kommt die festgestellte erhöhte reflexbereitschaft in die Knien. Ich hätte solche Gedanken nicht wenn meine muskeln normal funktionieren würden. Daher ist immer noch meine Frage ob es nicht ALS sein kann bloß halt im Anfangsstadium. Und es im kkh deswegen auch nichts auffälliges festgestellt wurde? Das alter finde ich und die wahrscheinlichkeit von 1 zu so und so dass es nicht ALS ist zählen nicht finde ich. Es gewinnen auch Menschen im Lotto, da ist die wahrscheinlichkeit genauso gering. Was könnte ich ihrer Meinung nach noch tun wegen der Muskelbeschwerden? Wohin könnte ich wenden. Ich habe seit november 2016 eine Tochter und würde wiklich gern mich ganz auf sie und meine Familie konzentrieren ohne die quälenden fragen im Hinterkopf was es denn sein könnte.Liebe Grüße Michael
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Ich würde mich an den Orthopäden wenden und, wenn die Angst Ihr Leben kaputt macht, an einen Psychotherapeuten.

Bei ALS hat man die Beschwerden eben NICHT nach langer Autofahrt, sondern immer, und sie ist auch eher durch Schwäche und Seh- bzw. Schluckstörungen als durch Muskelschmerzen gekennzeichnet. Sie schmerzt erst weit im Spätstadium!

Für Ihre Hyperreflexie kann schon die innere Unruhe verantwortlich sein.

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Okay vielen Dank für ihre Einschätzung
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Gern geschehen!