So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Einen schönen Gute Abend, ich würde gerne durch einen

Kundenfrage

Einen schönen Gute Abend, ich würde gerne durch einen Neurologen eine Beratung haben. Es gab mal ein Vorfall, wo ein Kind vom Fahrrad gestürzt ist und Gesichtslähmung auf der linken Seite aufgetreten sind. Momentan nach ca. 6 Jahren merken wir eine Veränderung der Person. Die in Richtung Depressionen gehen. Der Neurologe hat damals bei Befund folgende Beurteilung notiert : Unauffällige Darstellung des Hirnparenchyms beidseits supra- und infratentoriell, vor allem keine schämie, keine Härnorrhagie. Kein Nachweis suspekter Raumförderung. Allerdiens geringere lineare Signalanhebung des Nervus facials am Dach des inneren Gehörgangs unmittelbar vor dem labyrinthären Anteil, gut vereinbar mit einer (z.B. viral bedingten) Neuritis als Korrelat zur linksseitigen Fazialsparese. Könnte es irgendwie mit den Jahren zusammenhängen, das es mal zu Depressionen führen tut oder kann ? Gruß ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Leider haben wir keinen deutschsprachigen Neurologen derzeit, aber gerne helfe ich Ihnen weiter.

Es ist gut nachzuvollziehen, dass man beim Auftreten von Depressionen nach Ursachen sucht, aber sehr oft findet man keine. Bei dem Unfall damals scheint das Gehirn völlig unbeschadet geblieben zu sein. Die Schwellung des Fazialisnervs betrifft die Peripherie und hat mit den Teilen des Gehirns, in denen bei Depressionen Probleme auftreten, nichts zu tun.

Hier handelt es sich auch nicht um strukturelle Veränderungen (die damals ja auch schon ausgeschlossen wurden), sondern die biochemische Ursache von Depressionen ist eine Verarmung an Glücksbotenstoffen an den entsprechenden Rezeptoren. Diese kann schon in jungen Jahren ohne erkennbare Ursache auftreten.

Ich wünsche dem Patienten das Allerbeste; Grüße zurück!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer .

Ihre Dr. Höllering

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 1 Jahr.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

E-Mail: *****@******.***


oder

Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064



Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-9ht8oekm- an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-9ht8oekm-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.


Ihr JustAnswer Moderatoren-Team