So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, habe ein riesen Problem.Denke ab und zu laut, so eine

Kundenfrage

Hallo,
habe ein riesen Problem.Denke ab und zu laut, so eine Art Tick.Mit 36 Jahren ist es mir das erste mal passiert, auf der Arbeit.Ich litt damals unter Ängsten ( schon über 15 Jahren).Die Laborarbeit war stressig und das Arbeitsklima schlecht.Nach 7 Jahren hatte ich dann die ersten Erlebnisse mit dem lauten Denken.Es war peinlich und ich verlor dadurch meinen Job.So liefen die letzten Jahre.Wenn meine Familie bei mir ist, passiert es nicht, aber wenn ich unter fremden Leuten bin und ich stell mich dann noch unter Druck durch die Angst vorm lauten Denken, passiert es.Nach so einem Tag hab ich so ein ganz seltsames Gefühl im Kopf,als wenn das Gehirn schmerzt, nicht aber wie Kopfschmerzen.Was kann ich tun? Gib es da ein Medikament? Therapien haben bisher nicht geholfen.Jedoch die sozialen Ängste sind fast verschwunden.Hab um meinen neuen Job Angst. Da hängt für mich ganz viel dran.Was ist das nur.?!?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 11 Monaten.

Guten Abend,
so wie es schildern, müsste Ihnen eine Verhaltenstherapie helfen. Haben Sie das schon probiert?
medikamentös kann man da nichts machen.
Verhaltenstherapie macht der Psychologe.
Hilfe vom Heilpraktiker haben Sie ja schon probiert. Ich weiß ja nicht, was genau da gemacht wurde, aber wenn Sie dahin tendieren, können Sie den Heilpraktiker ja noch mal wechseln.
Er könnte Ihre Persönlichkeit stabilisieren und stärken, das wäre hilfreich.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hallo, Herr Dr. Schaaf.
Verhaltenstherapie habe ich schon gemacht.Die sozialen Ängste habe ich so weit im Griff.Aber damals denke ich, habe ich so etwas wie einen Punkt überschritten.Die Belastungen waren so groß, dass mein Körper gestreikt hat.Ich hatte Hautausschlag auf Stirn und Magenprobleme.Mein Kopf fühlte sich wie eine leere Bahnhofshalle an.Ich hatte auch so ein seltsamen Druck im Kopf.Das waren keine Kopfschmerzen.Kann man die Nerven irgendwie wieder stärken?Vitamin B 12 nehme ich schon.Ein Aufbaumittel? Mein Heilpraktiker meinte, ich soll unbedingt meine Amalgamfüllungen ( über 13 und auch ältere dabei) entfernen lassen.Ich habe ständig Entzündungen im Unterleib und die Lymphknoten am Ansatz Bein sind ständig geschwollen.Mein Arzt sagte laut Bluttest Pfeiferisches Drüsenfieber.Habe eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen und bin oft müde.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sorry, aber das ist zu komplex, um aus der Ferne wirklich etwas Hilfreiches dazu zu sagen.
Ich gebe die Frage wieder frei.

Alles Gute

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 11 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0800(###) ###-####
• Österreich: 0800 802136
• Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie