So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 23973
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frau ist 85 Jahre und war bis vor kurzem

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Frau ist 85 Jahre und war bis vor kurzem topfit, allen Altersgenossen und Klassenkameraden haushoch überlegen.
Seit kurzem traten, begleitet von starken Kopfschmerzen eine rehe von Krankheitserschenungen auf: Gliederschmerzen, Müdigkeit, Wortfindungsschwwierigkeiten, Niedergeschlagenheit, u.v.m. Zum Abschluss eines einwöchigen Aufenthaltes in der neurologischen Abteilung eines Kinikums wurde u.a. "leichte kognitive Störung" dignostziert.Trotz Nachfrage gab es keinen <Hinweis auf eine Therapiemöglichkeit. Da meine Frau inzwischen aus dem internet erfahren hat, dass diese Diagnose die denkbar schlechteste Perspektive bietet: "Innerhalb von wenigen Jahren Alzheimer mit hoher Todesrate" ist sie völlig verzweifelt.
Meine Fragen:
- Hat es Sinn, in einer anderen Klinik eine neue Untersuchung anzustreben?
Könnten Sie eine Empfehlung geben? Wir wohnen in Brandenburg
- Ist der Krankheitsverlauf "Leichte kognitive Störung" - Alzheimer zwingend?
- Ist die Diagnose "l k S" fest umrissen? definitiv? , Irrtum ausgeschlossen?
Ich weiß, dass diese Fragen schwierig verantwortungsvoll zu beantworten sind und hoffe dennoch auf eine klare, wenn nötig schonungslose Antwort.
Haben Sie dank für Ihre Mühe.
Mit freundlichen Grüßen
***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag

Eine Alzheimer Demenz beginnt in deutlich früherem Alter und wird darum auch als "präsenil" bezeichnet. Wie kommt Ihre Frau darauf, dass sie auf diese zusteuert?? Das ist unmöglich, wenn man jetzt im MRT keine Anzeichen dafür gefunden hat!

Ihre Diagnose heißt übersetzt "leichte Gedächtnisstörung" und kann selbst durch simplen Mangel an Flüssigkeit hervorgerufen werden!

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback,

Ihre Dr. Höllering

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie