So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Neuro0902.
Neuro0902
Neuro0902, Sonstiges
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 545
Erfahrung:  operative Therapie neurologischer Erkrankungen
78081595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Neuro0902 ist jetzt online.

MS-Diagnose

Kundenfrage

Guten Abend,
habe seit 2010 eine MS-Diagnose; nach einer zweiwöchigen stationären Kortisonbehandlung waren bis auf ein ab und zu auftretendes Kribbeln in den Beinen alle Symptome (halbseitige Lähmung) zurückgegangen.
Nun quälen mich seit ca. drei Monaten mittelschwere bis starke Schmerzen in beiden Knien (als würden sie nach hinten durchgedrückt), beiden Schienbeinen (punktuell, als hätte ich mich gestoßen), beiden Knöcheln (als trüge ich einen zu festen Druckverband) und sehr störend, in beiden Füßen (starkes Brennen, als würde ich sie ins Feuer halten); besonders nachts. Auch sind beide Hände betroffen, in den Gelenken und Weichteilen; von Tag zu Tag wechselnd.
Meine Frage: können diese Schmerzen mit der MS zusammenhängen oder von ihr hervorgerufen worden sein?
Über eine Antwort würde ich mich freuen,
mit freundlichen Grüßen
***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 1 Jahr.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.***
oder
Tel.: 0800(###) ###-####
Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Neuro0902 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,
ich bin Neurochirurg und helfe Ihnen gerne weiter.
Zu Beginn würde man primär lokale Ursachen im Bereich der Betroffenen Regionen abklären: Kniegelenke, Handgelenke und die Lendenwirbelsäule (Kompression von Nervenwurzeln, Bandscheibenvorfall ?). In diesem Zusammenhang würde auch ein akuter Schob einer Polyarthritis auffallen. Sind diese Untersuchungen negativ, kommt die bekannte MS als mögliche Ursache in den Fokus. Hier ist der aktuelle Stand der Erkrankung/Verlauf wichtig (d.h. MRT-Untersuchung des Kopfes + Liquoruntersuchung). Erhärtet sich hier der Verdacht auf einen aktuellen Schub, würde man erneut stoßweise mit Kortikoiden behandeln.
Ja, diese Symptome können im Rahmen eines MS-Schubes auftreten.
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** Gute
Experte:  Neuro0902 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihr Interesse. Leider haben Sie die Bewertung der in Anspruch genommenen Zeit versäumt. Ich bitte darum, dies nachzuholen. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie