So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 897
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, seit mehreren Wochen habe

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit mehreren Wochen habe ich in den Waden, selten auch in den Oberschenkeln spürbare und sichtbare Muskelzuckungen die ich vorher nicht kannte. Die Zuckungen kommen sobald ich sitze oder liege, also der Muskel entspannt ist, dann aber dauerhaft. Bei Bewegung spüre ich weniger! Durch Nachlesen habe ich nun große Angst vor ALS oder schwerwiegenden Erkrankungen bekommen. Bisher war ich noch nicht beim Arzt! Diese Zuckungen verunsichern mich sehr und bringen mich teilweise um den Schlaf. Für eine Einschätzung wäre ich Ihnen dankbar.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Neurologie
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Willkommen auf justanswer.Das zentrale (Früh-)Symptom der ALS ist die Muskelschwäche, die Sie nicht beklagen. Zuckungen, eigentlich besser als Fibrillieren zu bezeichnen tritt fakultativ hinzu.Die Häufigkeit der Krankheit ist insgesamt gering mit 0.6 bis 2.4 Neuerkrankungen jährlich auf 100000 Menschen.Letztlich ergibt sich bei Ihnen erfreulicherweise kein konkreter Verdacht auf eine ALS. Inwieweit der Neurologe noch ein EMG/NLG ableitet ist dessen Ermessensentscheidung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre Einschätzung. Da es jedoch bei den Terminen beim Neurologen lange Wartezeiten gibt, würde mich noch interessieren wodurch solche Muskelzuckungen entstehen können, da mich dieses Symptom doch sehr beunruhigt. Vielen Dank ***** *****

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** ***** Rückmeldung.
Muskelzuckungen sind grundsätzlich nichts abnormales. Treten Sie gehäuft auf, so hängt dies mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit einem intrazellulären ( in der Zelle gelegenen) Magnesiummangel zusammen.
Bis zu Ihrem Neurologentermin würde ich vorab sehr hoch dosiert Magnesium nehmen. Vermutlich wird sich schon dadurch das Problem lösen.
Alles Gute für Sie!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank, ***** ***** nehme ich jedoch bereits seit zwei Wochen ein. Wie lange muss man abwarten um eine Wirkung zu spüren. Gibt es noch andere möglichen Gründe für dieses Zucken? Entschuldigen sie die vielen Fragen, jedoch macht mich dieses spürbare Zucken fast wahnsinnig zumal ich große Angst vor einer ernsthaften Erkrankung habe.

Vielen Dank für Ihre Anwort

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das kann schon bis zu 4 Wochen hochdosierter Magnesiumtherapie dauern,bis ein Effekt spürbar wird.
In der Regel ist das Muskelzucken vollkommen harmlos. Es tritt z.B. stressbediingt auf. Auch kann es im Rahmen eines restlesslegs Syndroms auftreten. Hier wäre L-Dopa die Therapie der Wahl. Ausserdem kann eine Polyneuropathie zugrunde liegen.
Diese verschiedenen Möglichkeiten kann der Neurologe abklären. Bis dahin versäumen Sie nichts und therapieren weiter mit Magnesium
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr gerne geschehen.

Wenn Sie keine weiteren Fragen an mich mehr haben, bitte ich um Ihre positive Bewertung.

Vielen Dank und alles Gute für Sie!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie