So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 394
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Nervenschmerzen", die nur auf Druck reagieren

Kundenfrage

Guten Tag, ich versuche nich kurz zu fassen: Ich trage leider mit mitte 30 bereits seit langer Zeit eine Zahn-Teleskopprothese im Oberkiefer. Mit dieser kam ich immer gut zurecht, war allerdings irgendwann mit der Farbe nicht mehr zufrieden und ließ die Prothese daher neu verblenden... im Zuge dessen wurde an der Stelle, in dessen Bereich ich nun auch Probleme habe, ein kleines Stück (Zipfel) Zahnfleisch mit einer Schlinge entfernt. Nach der Neuverblendung bekam ich irgendwann Schmerzen im besagten Bereich (Oberkiefer, vorne rechts). Ich würde sagen, dass der Schmerz eher vom Zahnfleisch kommt, statt vom Zahn. Der Schmerz variiert auf einer Skala von 1-10 zwischen 0 (zeitweise schmerzfrei) und 6 und ist eher drückender Art. Da alles nichts brachte, entschied ich mich bei einem neuen Arzt für eine Neuanfertigung der Prothese. In der Zwischenzeit trug ich eine weich unterfütterte Übergangsprothese, mit welcher der Schmerz deutlich weniger - fast gar nicht - auftrat. Allerdings ist mein Zahnfleisch in diesem Bereich offensichtlich sehr druckempfindlich... mit der neu angefertigten Prothese kehrt der Schmerz nach ca. einer Woche tragen der Prothese wieder zurück. Mein Zahnarzt weiß nicht weiter - ein konsultierter Kieferchirurg (Uni Kiel) weiß ebenfalls keinen Rat. Auffällig ist: - Der Schmerz ist drückend - Der Schmerz kommt und geht langsam (nicht einschießend etc) - Stärke 0-6, hauptsächlich 2-3 - kommt gefühlt aus dem Zahnfleisch - wandert nicht - die Stelle ändert sich gefühlt schon, aber immer im gleichen Bereich (ein 1-2 cm breites Stück Zahnfleisch) - ist zeitweise weg - tritt niemals Nachts auf (ich schlafe gut!) - die Stelle ist generell druckempfindlich... bereits die weiche Unterfütterung der Übergangsprothese erzeugte an dieser Stelle ein Druckgefühl und wurde daraufhin angepasst... an allen anderen Auflageflächen der Prothese entsteht dieses Druckgefühl nicht - ist auszuhalten, aber seit 1,5 Jahren so nervig, dass die Lebensqaulität deutlich leidet Ich frage mich inzwischen, ob es Sinn machen würde einen Neurologen aufzusuchen. Das niemand bisher eine Idee hat, was es sein könnte, ist natürlich unbefriedigend. Ich schließe eigentlich aus, dass die Schmerzen psychisch bedingt sind - aber mir ist auch klar, dass ein jeder das ausschließt ;) Könnte ein Neurologe für mich der richtige Ansprechpartner sein? Wenn ja, sollte ich nach einer bestimmten Spezialisierung Ausschau halten? Haben Sie eine Idee, was das sein könnte? Ich glaube (das lässt sich halt nicht gut testen), dass die Schmerzen komplett verschwinden, wenn über einen längeren Zeitraum keine Prothese trage - daher: Gibt es "Nervenschmerzen", die nur auf Druck reagieren (welcher durch die Prothese ausgelöst wird)? Vielen Dank vorab

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.***

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie