So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Neuro0902.
Neuro0902
Neuro0902, Sonstiges
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 545
Erfahrung:  operative Therapie neurologischer Erkrankungen
78081595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Neuro0902 ist jetzt online.

Chronisch lumbospondylogenes Schmerzsyndrom

Kundenfrage

Guten Abend Was heisst das für mich? Klinische Angaben Chronisch lumbospondylogenes Schmerzsyndrom mit rechts dominanter lumboradikulärer Schmerzen bei degenerativer, (DD postoperativer) Spondylolisthesis L3/L4 und Status nach Dekompression und nicht instrumentierter postero lateraler Spondylodese L3-S1 am 26.09.2013. Frage nach Verlauf und Pseudarthrose? Befund Untersucht wurde die LWS von Mitte des Wirbelkörpers L2 bis Mitte des Wirbelkörpers S3. Kein ossärer Durchbau intercorporell oder posterolateral. L2/L3: Leichte Spondylarthrosen beidseits. L3/L4: Leichte Anterolisthese L3/L4 (2,5 mm) bei schwerer Spondylarthrose links und Resektion des Facettengelenkes rechts. Recessale Enge links, aufgrund der Spondylarthrose sichtbar (Serie 201 Bild 31 und 32). L4/L5: Mittelschwere Spondylarthrosen beidseits. Status nach Dekompression rechts. Keine ossär bedingte zentrale oder foraminale Enge, eine leichte recessale ossär bedingte Enge links besteht (Serie 201 Bild 47 und 48). L5/S1: Osteochondrose mit Intervertebralraumverschmälerung, zirkuläre leichte Spondylose. Diffuse Bandscheibenprotrusion linkslateral ausladend (Serie 202 Bild 27) mit leichter Dorsalverlagerung der linken S1-Wurzel. Mittelschwere Spondylarthrosen beidseits. Keine foraminalen Stenosen.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.
Schweiz: 0800 820064

Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Neuro0902 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
ich bin Neurochirurg und helfe ihnen gerne weiter, benötige jedoch zusätzliche Informationen.
Wo genau haben Sie Schmerzen, Rücken, Bein, wo im Bein ?
Wie oft treten die Schmerzen auf ? Bei Belastung ? In Ruhe ?
Was für Schmerzmittel nehmen Sie aktuell ein ?
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie