So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 19854
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Was tun, wenn bei meiner Gürtelrose weder Schmerzmedikamente

Kundenfrage

Was tun, wenn bei meiner Gürtelrose weder Schmerzmedikamente noch andere Arzneimittel helfen ?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
wichtig ist bei der Gürtelrose die frühzeitige Anwendung eines sog. Virostatikums wie z.B. Aciclovir. Gegen die Schmerzen hilft meist ein nicht-steroidales Antirheumatikum wie Diclofenac. Tritt damit keine ausreichende Besserung ein, würde ich zur lokalen Behandlung der betroffenen Bereiche mit Anaesthesulf raten, die Lotion erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke. Leider können bei dieser Erkrankung bis zu 4 Wochen bis zur Ausheilung vergehen.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ihre Standard-Anwort mag für einfache Fälle ausreichen - ich habe bereits einen Experten beim Uniklinikum Hamburg Eppendorf besucht. Ergebnis: Die Herpes Zoster-Viren lauern vermutlich seit der Kindheit im Körper und sind durch Antibiotika nicht zu beseitigen - gegen die Schmerzen hlft vorerst Tilidinal bis zu 600 mg pro Tag - ggf. auch Schmerzmittel der Stufe- II - Opioide nach WHO

Die Ursache kann nur durch eine Immunisation bekämpft werden

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.
Ich konnte Ihrer Frage nicht entnehmen, dass Sie sich bereits in der Behandlung eines Experten befinden und bei den spärlichen Informationen war nur eine "Standard Antwort" möglich.
Wenn Sie mir mitteilen, welche Auskunft Sie hier auf unserer Plattform erwarten, nehme ich gern dazu Stellung.
MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Neurologie