So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 24655
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, seit dem 30.6.2014 fühlte ich mich insgesamt

Kundenfrage

Guten Tag,
seit dem 30.6.2014 fühlte ich mich insgesamt krank. 3 Tage später kamen beiseitige
Schmerzen an den Beinen (fühlte sich an wie Nervenschmerzen). Dazu kam dann eine Muskelschwäche an diesen. Auch die Arme sind zeitweise davon betroffen. Zeitweise habe
ich auch am Brustkorb und am oberen Rücken ein Kribbeln. Habe einen trockenen Mund und beim Sprechen habe ich Probleme ( Was aber nur ich bemerke). Anderen ist das nicht aufgefallen. Seit ca. 3 Tagen habe ich in der Nacht Schmerzen an meinen linken kleinen Zeh bekommen. Er ist druckempfindlich und gerötet.
Ich war bei meiner Hausärztin und die hat einige Blutwerte untersucht. Auch die Rheumawerte hat sie mitbestimmt. Es war jedoch alles negativ. Sie hat mich zu einem Neurologen überwiesen. Dort habe ich aber erst ende nächtster Woche einen Termin bekommen. Bei einem Rheumatologen bekomme ich erst in einem halben Jahr einen Termin.
Da in meiner Familie eine Person an MS erkrankt ist habe ich große Angst, dass es in diese Richtung geht. Ebenfalls leidet meine Mutter seit ca. 15 Jahren an einer Sklerodermie. Bei ihr waren jedoch im Blut die Rheumafaktoren stark erhöht.
Ich war auch noch bei meiner Frauenärztin und habe meine Hormonwerte bestimmen lassen. Diese sind leider noch nicht verfügbar.
Dazu muss ich noch anmerken, dass ich im Januar eine Gebärmutterschleimhautverödung(Goldnetzmethode) gemacht bekommen habe. Dieser Eingriff wurde wegen meiner sehr starken Blutungen durchgeführt.
Ich bin 48 Jahre alt.
Zur Zeit habe ich jetzt richtige Angstzustände.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Grund für Angst besteht nicht. Bei normalen Entzündungswerten können Sie eine rheumatische Systemerkrankung vergessen, brauchen daher auch keinen Rheumatologen.

MS kann man aus der Ferne natürlich nicht ausschließen, ist aber doch eine nicht gar so häufige Erkrankung. Die Mischung aus Rückenverspannungen und Angst würde Schmerzen, Kribbeln, Schwäche und trockenen Mund gut erklären.

Sprechen Sie doch auch mal mit einem Orthopäden, der sich dann auch den Zeh ansehen kann.

gegen Angst und Unruhe hilft Lasea (rezeptfrei), allerdings braucht man ein paar Tage Geduld bis zur vollen Wirkung (Alternativ: Kytta sedativum für den Tag).

Alles Gute wünsche ich Ihnen!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe.

Herzlichen Dank und alles Gute!